salm wolfs
13.01.2023

Wolfszeitung: "Die Fans machen Stimmung und das pusht einen sehr" - Salmik

Als in Freiburg Not am Tormann war, lieh die Schwenninger U20 den 17-jährigen Keanu Salmik per Förderlizenz an die Wölfe aus.

Wolfszeitung: Du bist einer der jüngsten Spieler im Kader des EHC. Wie ist das für dich?

Keanu Salmik: Natürlich ist meine Situation hier eine andere als in Schwenningen. Da bin ich selbstverständlich nicht der Jüngste im Kader und kam auch nicht so plötzlich in die Mannschaft. Aber auch hier in Freiburg sind wir ja mehrere Spieler, die noch nicht so alt sind, wie etwa Maurice Hempel oder auch manche U20-Spieler, die bei uns mittrainieren. Ich finde, meine Rolle in der Mannschaft ist durch mein Alter nicht besonderes beeinflusst.

Wolfszeitung: Wie sieht deine momentane Situation aus? Wo trainierst und spielst du in erster Linie?

Keanu Salmik: Ich spiele in der U20 der Schwenninger Wild Wings, aber weil hier in Freiburg gerade Torhüter-Engpass war, gab es für mich die Möglichkeit auszuhelfen.

Wolfszeitung: Wie würdest du dich als Torwart beschreiben? Was sind deine Stärken?

Keanu Salmik: Ich bin ein Torhüter, der gerne mitspielt, vor allem auch mit der Scheibe. Ich habe eine gute Geschwindigkeit und würde von mir behaupten, das Spiel gut lesen zu können.

Wolfszeitung: Was ist dein Ziel für diese Saison?

Keanu Salmik: Ich möchte mich in erster Linie weiterentwickeln, viel auf dem Eis stehen und weiterlernen.

Im kompletten Interview mit der Wolfszeitung erzählt er von seinem ersten Profispiel und erklärt, von wem er sich gerne den ein oder anderen Trick abschaut - Zur neuen Ausgabe!

Zurück