23.06.2007

Wölfe vereinen kongeniales Duo

Die Wölfe Freiburg können drei weitere Verpflichtungen für die kommende Saison vermelden. Dabei gelang es, das 2005/06 in Weiden so erfolgreiche Duo Antti Karhula und Tom Herman wieder zu vereinen. So konnten sich die Wölfe mit Karhula auf die Fortsetzung der gemeinsamen Zusammenarbeit einigen. Der 31jährige Finne war Ende Januar vom Zweitligisten Crimmitschau, wohin er vor der Saison gemeinsam mit Herman gewechselt war, in den Breisgau gekommen; in 14 Partien gelangen dem Spielmacher dabei fünf Tore und 12 Vorlagen. Künftig soll Karhula mit seinem kongenialen Partner Herman in der Oberliga wieder für Furore sorgen. Während ihrer gemeinsamen Zeit in Weiden bildeten beide eines der gefährlichsten Sturmduos der gesamten Liga, zusammen kamen beide auf 70 Tore und 110 Vorlagen. Während Karhula seinerzeit der erfolgreichste Vorlagengeber der Liga war, zählte Herman zu den gefährlichsten Torjägern in der Oberliga.

Der 27jährige Kanadier war 2004 aus Nordamerika nach Deutschland gewechselt und ging zunächst für den damaligen Oberligisten Hügelsheim auf Torejagd. Bereits in seiner ersten Saison überzeugte er mit 39 Treffern und war damit am Klassenerhalt der Hornets maßgeblich beteiligt. Während seiner Saison in Weiden konnte er seine Ausbeute auf 46 Treffer steigern. Gemeinsam mit Karhula versuchte er sich vergangene Saison beim Zweitliga-Aufsteiger Crimmitschau, für den Herman 17 Tore erzielte und hinter dem Ex-Freiburger Vadim Slivchenko zweitbester Torjäger der Eispiraten war. Die Wölfe-Fans dürfen sich auf einen schnellen Flügelstürmer freuen, der seine Torgefährlichkeit in Deutschland unter Beweis gestellt hat.

Die dritte Verpflichtung des heutigen Tages ist Marcel Koch, der junge Angreifer wird in seine dritte Saison bei den Freiburger Profis gehen. Vergangenes Jahr verbuchte der 19jährige in 47 Spielen je zwei Tore und Vorlagen für sich.

Zurück

Nächstes Heimspiel

09.04.2021 - 18:30
EHC Freiburg Logo
VS
EV Zug Academy Logo

Nächstes Auswärtsspiel

31.08.2021 - 19:30
VEU Feldkirch Logo
VS
EHC Freiburg Logo