21.05.2012

Sbornaja ist Weltmeister

Russland ist neuer Weltmeister! Am Sonntagabend setzte sich die Sbornaja im Finale mit 6:2 gegen die Slowakei durch und errang damit bereits ihren 26. WM-Titel - und bleibt folglich Rekordchampion. Das Team um den überragenden Evgeni Malkin marschierte zudem unbesiegt zum Triumph in der Hartwall Arena zu Helsinki. Von jenem Aufgebot, welches vor wenigen Wochen noch in Freiburg von Deutschland knapp besiegt worden war, hievten im fernen Finnland noch Torhüter Mikhail Biryukov, Verteidiger Yevgeni Ryasensky und die beiden Stürmer Yevgeni Ketov und Sergei Shirokov den Pokal in die Höhe.

Für zwei ehemalige Freiburger endete das Turnier derweil nicht wie erhofft. Abwehrspieler Nikolai Goc musste mit der deutschen Nationalmannschaft ebenso wie Goalie Edgars Masalskis mit Lettland nach der Vorrunde die Koffer packen. Beide Verbände konnten sich in der schwedischen Gruppe nicht für das Viertelfinale qualifizieren, auch wenn Goc und Masalskis jeweils zu überzeugen wussten. Die DEB-Auswahl belegt im Abschlussranking den zwölften Rang, auf dem zehnten Platz landeten die Balten. Für Goc (25) war es die vierte WM-Teilnahme gewesen, Masalskis (32) nahm bereits zum elften Mal an der Weltmeisterschaft teil. 

Zurück

Nächstes Heimspiel

Nächstes Auswärtsspiel