matchfoto.jpg
09.11.2012

Regionalliga: Freiburg empfängt Zweibrücken

Zwei spannende Begegnungen warten auf die 1b-Mannschaft des EHC Freiburg. Bei den Duellen gegen Zweibrücken und in Eppelheim wird sich die Regionalliga-Vertretung mit seinen beiden Tabellennachbarn messen.

EHC Freiburg 1b - EHC Zweibrücken

Am Samstag geht es bereits zum dritten Mal gegen den EHC Zweibrücken. Mitte Oktober waren die Pfälzer erstmals im Breisgau zu Gast, seinerzeit setzte sich Freiburg deutlich mit 7:2 durch. Eine Woche später gastierten die Südbadener in Zweibrücken und verloren in einer ruppigen Partie mit 2:5. Beide Teams haben mittlerweile sieben Saisonspiele absolviert und weisen mit drei Siegen sowie vier Niederlagen auch die gleiche Bilanz auf. Derzeit hat Freiburg die Nase dank des besseren Torverhältnisses vorn und rangiert auf Platz 4, während Zweibrücken dahinter auf Rang 5 liegt.

Ein wichtiges Duell mit einem Tabellennachbarn, dessen Mannschaft sich im Vergleich zur Vorsaison kaum verändert hat. Dafür gab es einen Wechsel hinter der Bande. Radovan Pastorek hat sein Amt aus beruflichen Gründen abgegeben und konzentriert sich gänzlich auf seine Aufgabe als Abwehrstratege auf dem Eis. Neuer Hornets-Trainer ist Miroslav Bielik. Der 28-jährige Slowake war zuvor als Torhüter in seiner Heimat, Großbritannien, Italien und Belgien engagiert gewesen. Seit dieser Saison betreut er nun den pfälzischen Viertligisten und hat im Angriff die Qual der Wahl aus drei Landsmännern: Miroslav Hantak jr, Lukas Srnka und Tomas Vodicka bilden erneut ein brandgefährliches Trio, wobei nur zwei der drei Slowaken pro Partie eingesetzt werden dürfen.

Das Heimspiel gegen den EHC Zweibrücken beginnt am Samstag (10. November 2012) um 18:45 Uhr. Angesichts der Oberliga-Pause die ideale Gelegenheit, um auch an diesem Wochenende wieder Eishockeyluft in der Franz-Siegel-Halle zu schnuppern. Die junge Regionalliga-Mannschaft des EHC Freiburg freut sich über jede Unterstützung der südbadischen Eishockeygemeinde.

Rhein-Neckar Stars - EHC Freiburg 1b

Für das 1b-Team geht es am Sonntag mit dem nächsten Regionalliga-Match gleich weiter. Um 19 Uhr gastiert Freiburg bei den Rhein-Neckar Stars in Eppelheim. Die Kurpfälzer liegen auf dem dritten Rang und folglich direkt vor dem EHC. Mit den Stars hat Freiburg noch eine Rechnung offen: Zum Auftakt hatten die Südbadener ihr Heimspiel mit 7:8 verloren und dabei eine zwischenzeitliche 6:0-Führung aus den Händen gegeben. Nun soll gegen die Spielgemeinschaft aus Mannheim und Eppelheim das Punkten nachgeholt werden. Derzeit weisen die Stars eine ausgeglichene Bilanz auf, nach acht Partien stehen je vier Siege und Niederlage zu Buche. Die Kurpfälzer konnten in fast jedem Match um den Sieg kämpfen, nur die beide Gastspielen bei Top-Favorit Heilbronn wurden deutlich verloren.

Vertrauen kann Stars-Coach Volker Laub weiterhin auf das Gros des bisherigen Stars-Kaders, allen voran Leistungsträger wie Verteidiger Nicolas Ackermann oder die Stürmer Marc Bruns, Moritz de Raaf und Thomas Korte. Als Abgänge musste der Verein mit Claudio Schreyer (EKU Mannheim) seinen zweitbesten Scorer und mit Marvin Miethke (Fischtown Pinguins Bremerhaven) ein hoffnungsvolles Talent verzeichnen, dazu gesellen sich noch weitere Akteure, die größtenteils in der vergangenen Saison jedoch nur in wenigen Partien zum Einsatz gekommen waren. Die einzigen Neuzugänge kamen aus dem Nachwuchsbereich: Goalie Janis Wagner und Stürmer Dominik Dech. Während Wagner kürzlich ein starkes Regionalliga-Debüt gegen Hügelsheim feierte und sein Talent unter Beweis stellen konnte, hat sich Dech bereits im Seniorenbereich etablieren können.

Zurück

Newsletter

fanshop teaser 2014