27.04.2012

Offensivpower für den EHC

Die Kaderplanungen des EHC Freiburg für die kommende Oberliga-Saison schreiten weiter voran. Drei Stützen der Meistermannschaft haben ihre Verträge in Freiburg verlängert: Tobias Kunz, Nikolas Linsenmaier und Benjamin Stehle werden auch in der kommenden Spielzeit in den EHC-Dress schlüpfen.

Das Trio zählte in der zurückliegenden Saison zu den besten Offensivkräften der Regionalliga. So war Tobias Kunz der erfolgreichste Scorer und Vorbereiter in den Freiburger Reihen gewesen. Mit gerade einmal 22 Jahren verfügt der Flügelstürmer nicht nur über den notwendigen Scoringtouch, sondern auch über reichlich Erfahrung. Seit 2006 lief Kunz für die Freiburger Profis auf und kann bereits über 200 Pflichtspielen in der Oberliga sowie 2. Bundesliga vorweisen.

Auch Benjamin Stehle hat sich schon auf zweithöchster Ebene bewähren dürfen. Nachdem der Außenstürmer jahrelang eine feste Größe in der Amateurmannschaft des EHC gewesen war, wagte er 2009 den Sprung zu den Profis und erarbeitete sich während zweier Spielzeiten einen Stammplatz im Zweitliga-Kader. Auf dem Weg zur Regionalliga-Meisterschaft war der 27-jährige Stehle schließlich der erfolgreichste Torjäger bei den Südbadenern gewesen.

Der dritte im Bunde ist mit Nikolas Linsenmaier ein hoffnungsvolles Talent. Gerade einmal 18 Jahre alt hatte der versierte Mittelstürmer schon eine wichtige Rolle in der ersten Mannschaft inne gehabt und trat erfolgreich als Goalgetter wie auch als Assistgeber auf. Zugleich schloss er die Junioren-Bundesliga zum zweiten Mal in Folge als bester Punktesammler ab. Nun erfolgt für Linsenmaier der nächste logische Schritt in seiner noch jungen Karriere, beim EHC soll er seine positive Entwicklung in der höherklassigen Oberliga fortsetzen.

Darüber hinaus hat der EHC mit Enrico Saccomani einen Zweiwegevertrag abgeschlossen. Das 17-jährige Sturmtalent wird demnach nicht nur im Nachwuchsbereich zum Einsatz kommen, sondern in der kommenden Saison auch zum Kader der ersten Mannschaft gehören. So soll Saccomani behutsam an das Oberliga-Niveau herangeführt werden.

Der EHC Freiburg ist erfreut, dass mit diesen jüngsten Weiterverpflichtungen vier Eigengewächse ihrem Verein treu bleiben und das Gerüst der Oberliga-Mannschaft sich weiter gefestigt hat.

Zurück

Nächstes Heimspiel

Nächstes Auswärtsspiel