23.04.2012

Michael Frank erste Neuverpflichtung / Rießle verlängert

Der EHC Freiburg hat die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison unter Dach und Fach gebracht - und begrüßt zugleich ein Eigengewächs wieder in den eigenen Reihen. Vom Ost-Oberligisten ERV Chemnitz kehrt Michael Frank zu seinem Stammverein zurück.

Der 23-jährige Verteidiger hatte vor zwei Jahren den Schritt in die Fremde gewagt und war aus dem Breisgau nach Sachsen gewechselt. In der Defensivabteilung der Wild Boys hatte sich der Linksschütze schnell als Stammspieler etabliert. Nun wird Michael Frank wieder den EHC-Dress überstreifen. Bereits zwischen 2006 und 2010 hatte der gebürtige Emmendinger, der die EHC-Junioren 2008 als Kapitän zur Deutschen Meisterschaft geführt hatte, insgesamt 96 Zweit- und Drittliga-Partien für die erste Freiburger Mannschaft absolviert.

Die Verpflichtung von Michael Frank für die neue Oberliga-Saison fügt sich nahtlos in das bestehende EHC-Konzept ein. In Freiburg ausgebildet ist Frank eng mit dem Verein verbunden und verfügt mit 23 Jahren nicht nur über weiteres Entwicklungspotenzial, sondern zugleich auch schon über Erfahrung im höherklassigen Bereich.

Merkmale, die auch auf die zweite Personalie des Tages zutreffen: Philip Rießle hat seinen Vertrag beim EHC Freiburg verlängert. In der vergangenen Saison führte der 24-jährige Angreifer einerseits die zweite Sturmreihe als Center an, andererseits übernahm er in seiner Rolle als Assistenzkapitän weitere Verantwortung. Das Freiburger Eigengewächs war im Sommer 2011 vom TEV Miesbach in den Breisgau zurückgekehrt. Bei den Oberbayern hatte Rießle zwei komplette Spielzeiten in der Oberliga absolviert und zudem in zwei weiteren Bayernliga-Jahren eine Meisterschaft mit dem TEV erringen können.

Zurück

Nächstes Heimspiel

Nächstes Auswärtsspiel