26.03.2012

Ferenc-Vozar-Turnier ein voller Erfolg

Zahlreiche Nachwuchstalente, zehn Teams aus fünf Ländern, strahlende Gesichter und tollen Nachwuchssport? All das hat das traditionelle Ferenc-Vozar-Turnier am Wochenende in der Franz-Siegel-Halle geboten. Die 11. Auflage des Kleinschüler-Turniers brachte den jungen Teilnehmern, Be­treuern, Eltern und Organisatoren wieder jede Menge Spaß!

Ein straffes Programm hatte am Samstagmorgen auf die Teilnehmer gewartet, ab 8 Uhr jagten die Talente über das Eis, ehe am Abend gegen 19:30 Uhr die Vorrunde ihr Ende fand. 20 Spiele hatten die zehn Teams bis dahin absolviert und die Platzierungsspiele in zwei Gruppen untereinander ausgemacht. Kaum hatte die Sonne den Sonntag erhellt, standen die kleinen Cracks schon wieder auf dem Eis. Das Duell um Rang 9 fand zwischen den Wanderers Germering und der Spielgemeinschaft von Colmar/Mulhouse statt, wobei die elsässischen Talente die Oberhand behielten. Platz 7 sicherten sich die Niederländer der Tilburg Trappers gegen Aktivpark Montafon aus Österreich.

Im Spiel zum Platz 5 standen sich die Lokalmatadoren des EHC Freiburg und des ECE Eppelheim in einem badischen Duell gegenüber. Freiburg setzte sich schließlich durch - mit einer der jüngsten Mannschaften im Turnier, folglich ein toller Erfolg für die jungen Talente aus Südbaden. Den Bronze-Rang machten der Schwenninger ERC und der EC Bad Tölz unter sich aus - die schwäbischen Kleinschüler durften über den dritten Platz jubeln. Zum Abschluss des Turniers kämpften der ERV Schweinfurt und die Argovia Stars aus der Schweiz um den Finalsieg.

Die Tribüne der Franz-Siegel-Halle war bestens gefüllt und die Stimmung auf den Rängen prächtig. Beide Teams wurden frenetisch angefeuert - und die Finalisten boten den Zuschauern großen Sport. Nach regulärer Spielzeit stand es unentschieden, so dass ein spannendes Penaltyschießen die Entscheidung herbeiführen musste. Nach der ersten Runde lag noch immer kein Team vorne, erst in der zweiten Runde stand der Sieger fest: Schweinfurt hatte das etwas glücklichere Händchen und feierte den Turniersieg. Der würdige Abschluss eines sportlich hochwertigen Turniers. Frau Vozar selbst überreichte schließlich den Pokal an die kleinen Sieger.

Ohnehin fand das Turnier einen sehr positive Resonanz bei den Teilnehmern. Nicht nur auf dem Eis wurde viel geboten, sondern auch daneben. Das Rahmenprogramm fand bei den Anwesenden großen Anklang, ein Highlight für die jungen Talente waren sicherlich die Spielerfotos, welche city-press für sie erstellen ließ. Auf die besten sechs Spieler des Turniers wartete zudem eine besondere Überraschung: Sie wurden mit Pokalen und einem eigenen DIN A4-Poster geehrt - die Freude war natürlich riesengroß.

So stand der Spaß auch bei der 11. Auflage wieder im Vordergrund. Alle Teams haben bereits ihr Interesse bekundet, im nächsten Jahr gerne wiederzukommen. Dazu beigetragen hat zweifelsohne auch die tolle Organisation der Turnierleitung, die eine rundum gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt und allen Teilnehmern eine große Freude bereitet hat. Zudem kommt der gesamte Erlös des Ferenc-Vozar-Turniers der Nachwuchsabteilung des EHC Freiburg zugute.

Ein großes Dankeschön an alle Organisatoren und Helfer, ohne die ein solches Turnier überhaupt nicht möglich wäre, für ihren Einsatz und ein tolles Wochenende sowie an alle Teams für ihr Kommen und großen Nachwuchssport!

11. Ferenc-Vozar-Turnier

1. ERV Schweinfurt
2. Argovia Stars
3. Schwenninger ERC
4. EC Bad Tölz
5. EHC Freiburg
6. ECE Eppelheim
7. Tilburg Trappers
8. Aktivpark Montafon
9. HC Colmar / Mulhouse
10. Wanderers Germering

Zurück

Nächstes Heimspiel

Nächstes Auswärtsspiel