05.01.2012

Ex-Wolf Goc fährt zur WM

Wenn die deutsche Nationalmannschaft am Freitag ihr WM-Auftaktspiel gegen Italien bestreitet, wird auch wieder ein ehemaliger Freiburger dabei sein. Nikolai Goc wurde von DEB-Coach Jakob Kölliker in das deutsche Aufgebot berufen. Damit wird der 25-jährige Verteidiger zum vierten Mal in Folge an der Weltmeisterschaft teilnehmen.

2009 hatte Goc sein erstes WM-Turnier bestritten und zählt seitdem zum Stamm der Nationalmannschaft. Seine Profi-Laufbahn hatte er in Freiburg begonnen und zwischen 2004 und 2006 insgesamt 118mal den EHC-Dress in der 2. Bundesliga übergestreift. In der abgelaufenen Saison verpasste Goc mit den Adlern Mannheim nur knapp die Deutsche Meisterschaft - es wäre sein zweiter DEL-Triumph nach 2010 mit den Hannover Scorpions gewesen.

In der DEB-Auswahl wäre unterdessen beinahe noch ein zweiter, ehemaliger EHC-Verteidiger gestanden: Tim Schüle hatte die WM-Vorbereitung von Beginn an absolviert und seinen Platz im Kader erfolgreich behaupten können. Der 21-jährige Junginternationale, der 2009/10 in Freiburg aktiv gewesen war und inzwischen für Nürnberg in der DEL spielt, durfte mit der Nationalmannschaft auch am abschließenden Slovakia Cup teilnehmen. Beim letzten Cut erwischte es Schüle jedoch, aus dem finalen WM-Aufgebot wurde er gestrichen. Doch mit seinen Leistungen dürfte er sich eine gute Ausgangslage geschaffen haben, um in der neuen Saison als Perspektivspieler wieder zum DEB-Kader zu zählen.

Zurück

Nächstes Heimspiel

Nächstes Auswärtsspiel