30.12.2004

ESBG wertet Regensburg-Spiel mit 3 Punkten und 5:0 für Wölfe

Wie soeben offiziell per Fax von der ESBG gemeldet wurde, wird das Meisterschaftsspiel der Wölfe Freiburg - Eisbären Regensburg vom 26.12.2004 (Endergebnis 1:2 nach Penalty) mit 3 Punkten und 5:0 Toren für die Wölfe Freiburg gewertet.

Grund für die von der Ligaverwaltung vorgenommene Spielwertung ist der unzulässige Einsatz des Regensburger Spielers Shawn Heaphy, für den am 26.12.2004 eine gültige Spielerlaubnis nicht vorlag.

Die Wölfe Freiburg können den Hintergrund der Angelegenheit wie folgt vermuten: Bei Spielern, deren Wechsel nach Deutschland von einem ausländischen Verband genehmigt werden muss (Heaphy ist Kanadier), wird zur Beschleunigung zunächst per Telefax gearbeitet, ehe der Wechsel durch ein mit normaler Post zu verschickendes Dokument (Transferkarte) bestätigt wird. Bis zu diesem Zeitpunkt erhält der Spieler nur eine befristete Spielerlaubnis. Nach Ablauf der Befristung muss die Spielerlaubnis erneut beantragt werden. Vermutlich war dieser neue Antrag von Regensburg entweder vergessen oder wegen der Weihnachtstage von der Paßstelle nicht bearbeitet worden. Jedenfalls hätten die Eisbären Regensburg vermutlich erkennen können und müssen, dass Heaphy am 26.12.2004 nicht spielberechtigt war.

Diese Spielwertung wurde von der Ligagesellschaft ESBG wie in solchen Fällen üblich von Amts wegen vorgenommen, ohne dass die Wölfe Freiburg Protest einlegen mussten. Der Einsatz des nicht berechtigten Spielers ist bei der routinemäßigen Kontrolle der Spielberichtsbögen, die von der ESBG immer vorgenommen wird, erkannt worden.

Zurück

Nächstes Heimspiel:

13.08.2024 -
EHC Freiburg Logo
VS
unbekannt Logo