13102019pse61
28.11.2019

Es geht Schlag auf Schlag in der DEL2

Landshut und Frankfurt sind die nächsten beiden Gegner des EHC Freiburg

Freitag: Nach dem Erfolg gegen die Kassel Huskies am Dienstag wartet am Freitag (19:30 Uhr) bereits das nächste Heimspiel. Hierbei treffen die Wölfe auf den EV Landshut. Es ist das erste Aufeinandertreffen zwischen Freiburg und dem Aufsteiger aus Landshut in dieser Saison. Aufgrund einer Hallenrenovierung musste das Auswärtsspiel Spiel beim EV Landshut in den Januar verschoben werden. Umso heißer sind beide Mannschaften auf die Partie in der Echte Helden Arena. Für den Traditionsverein aus Niederbayern ist es die erwartet schwere Saison zurück in der DEL2. Mit 19 Punkten belegen sie vor Bayreuth den vorletzten Tabellenplatz bei allerdings weniger absolvierten Spielen. Siege gegen Frankfurt und Heilbronn zeigen jedoch auch, dass man das Team von Trainer Axel Kammerer keinesfalls unterschätzen darf.

Sonntag: Am Sonntag (16:00 Uhr) geht es für die Wölfe nach Frankfurt. Mit dem Löwen wartet auf die Südbadener ein Team, welches in dieser Saison noch nicht so richtig in die Spur gefunden hat. Aus den vergangenen sieben Spielen konnten die Hessen nur drei Spiele gewinnen, darunter eines nach Verlängerung. Auch das Match in Freiburg konnte der EHC im Oktober mit 3:1 für sich entscheiden. Für dieses Spiel wollen sich die Frankfurter nun liebend gerne vor ihren durchschnittlich 4623 Zuschauern in der eigenen Halle revanchieren.

Tickets für das Heimspiel gegen den EV Landshut gibt es auf der EHC-Geschäftsstelle, an den Abendkassen sowie im Onlineshop unseres Partners Reservix. Im Onlineshop der Löwen Frankfurt können zudem Tickets für das Auswärtsspiel am Sonntag erworben werden. Wie gewohnt, können beide Spiele auch für jeweils 6,50€ im Livestream auf Sprade.TV verfolgt werden.

Zurück