eislaufen homepage
20.12.2017

Eisstadion an Kapazitätsgrenze / Verlängerte Öffnungszeiten für Freizeitsportler

Der Trend ist eindeutig: Das Eislaufen in der Freiburger Franz-Siegel-Halle wird immer beliebter. Darauf reagiert der EHC Freiburg als Betreiber des Eisstadions auch in diesem Winter: In den Weihnachtsferien werden Breitensportlern verlängerte Öffnungszeiten geboten. Damit ist es allerdings nicht getan.

Rund 70.000 Menschen haben in der Eislaufsaison 2016/17 das Breitensport-Angebot im Freiburger Westen genutzt, Tendenz steigend. Der Boom des Schlittschuhlaufens unterm Hallendach hängt – unter anderem – mit den schneearmen Wintern in unserer Region zusammen: Je weniger Weiß auf den Schwarzwaldbergen die Wintersportler anlockt, desto größer ist der Andrang im Freiburger Eisstadion.

"Die drangvolle Enge im öffentlichen Eislauf zeigt, dass die Sportstadt Freiburg mit der Franz-Siegel-Halle an ihre Grenzen stößt. Die Räumlichkeiten in Schlittschuhverleih sind so klein, dass viele Sportbegeisterte auch bei schlechtem Wetter draußen auf den Einlass warten müssen", sagt EHC-Vorsitzender Werner Karlin und betont die Wichtigkeit einer zweiten Eisfläche: "Mit nur einer Eisfläche für Breiten- und Spitzensport können wir der Nachfrage nicht gerecht werden. Unser Eis ist von frühmorgens bis spätabends durchgehend belegt. Hobbyteams trainieren oft um 7.15 Uhr morgens oder bis 22.45 Uhr abends. Immer wieder müssen wir Eissportfreunde aus Freiburg und der Region abweisen." In den zahlreichen Gesprächen über das Projekt einer neuen Eissporthalle stünde die Dringlichkeit von zwei Eisflächen daher stets im Mittelpunkt. "Hier konnten wir viel Überzeugungsarbeit leisten", gibt sich Karlin optimistisch, dass die Hilferufe der Freiburger Eissport-Treibenden in der Kommunalpolitik Gehör finden.

Situation mit nur einer Eisfläche ist prekär

Gleichzeitig ist die Situation so prekär, dass Karlin auch eine Übergangslösung mit einer zweiten Eisfläche am jetzigen Standort für betrachtenswert hält. "Wir gehen fest davon aus, dass Freiburg eine neue Eishalle bekommt. Allerdings ist uns klar, dass das noch einige Jahre dauern wird", hält der EHC-Vorsitzende fest und betont: "Mit nur einer Eisfläche ist der Eissport in Freiburg in all seinen Facetten zum Stillstand verurteilt. Die Zahlen zeigen aber, dass der Bedarf – auch als Folge der schneearmen Winter - rapide steigt."

Mehr als ein Drittel der Eiszeiten im Freiburger Eisstadion wird fürs öffentliche Schlittschuhlaufen genutzt (881 Stunden in der Saison 2016/17, das entspricht 36,35 Prozent). In den Weihnachtsferien, wenn verlängerte Laufzeiten gelten, steigt dieser Anteil auf rund 40 Prozent. Zum Vergleich: Die Profis des EHC Freiburg nutzen die Sportstätte in den meisten Monaten der Saison gerade einmal zu 10 Prozent, bei rund 26 Prozent liegt die Nachwuchsabteilung des EHC Freiburg. Auch hier steigt der Bedarf beträchtlich, weil der EHC einen Zuwachs an Nachwuchsspielern zu verzeichnen hat. Den Rest teilen sich die jungen Kunstläufer/-innen der Eissportgemeinschaft Freiburg, Hobby-Eishockeyteams, die Eisstockschützen und das paralympische Sledge-Eishockey, an dem es ebenfalls ein immer größeres Interesse gibt. Insgesamt nutzt der EHC Freiburg die Eissporthalle also zu gut einem Drittel. Zu knapp zwei Dritteln steht das Eis der Öffentlichkeit und anderen Vereinen zur Verfügung.

Drei Stunden Publikumslauf allein am Nachmittag

In den kommenden Wochen müssen unter anderem die EHC-Nachwuchsteams zudem kürzer treten, denn in den Weihnachtsferien hat traditionell der Freizeitsport Vorfahrt. Von Freitag, 22. Dezember, bis zum Dreikönigswochenende gelten verlängerte Öffnungszeiten: Nicht nur vormittags, sondern auch zwischen 13.30 und 16.30 Uhr ist die Eisbahn wochentags für den öffentlichen Eislauf reserviert. In diesen Zeiten sind Rücksichtnahme und Achtsamkeit der Schlittschuh-Liebhaber gefragt; das gleichzeitige Eislaufen von mehreren hundert Menschen ist nur möglich, wenn sich alle in dieselbe Richtung bewegen. Bis zu 400 Läuferinnen und Läufer tummeln sich an gut besuchten Tagen gleichzeitig in der Franz-Siegel-Halle.

Ein genauer Überblick über die Eiszeiten in den Weihnachtsferien findet sich hier.

Zurück

Nächstes Heimspiel

03.06.2021 - 19:30
EHC Freiburg Logo
VS
Dresdner Eislöwen Logo

Nächstes Auswärtsspiel

03.04.2021 - 20:00
Heilbronner Falken Logo
VS
EHC Freiburg Logo