24.04.2003

*** EHC Freiburg Zweitliga-Meister! ***

Der EHC Freiburg sicherte sich im dritten Spiel der Finalserie gegen den SC Riessersee durch einen 5:1-Auswärtserfolg in Garmisch den Meistertitel der 2. Liga. Den Gastgebern merkte man das Fehlen von sieben Stammkräften deutlich an, nur selten gelang es Fox & Co., dauerhaft Druck im Drittel der Wölfe aufzubauen. Freiburg war bereits in der 8. Minute durch Bedrich Scerban in Führung gegangen. Zu Beginn des zweiten Abschnitts sorgten die Wölfe dann durch drei Treffer binnen 5 Minuten für die Entscheidung in dieser Partie. Jürgen Schaal mit einem sehenswerten Flachschuss, Michael Vasicek in Überzahl und Dion DelMonte trugen sich hierbei in die Torschützenliste ein. SCR-Youngster Maurer konnte zwar in der 31. Minute in Überzahl auf 4:1 verkürzen, im Schlussdrittel ließ dann Jiri Cihlar mit dem 5:1 keine Zweifel mehr darüber aufkommen, wer in dieser Serie die Oberhand behalten sollte. Wie es sich gehört, landete nach dem „Sweep“ mit 3:0 Siegen nach Spielschluss ein Besen auf dem Eis.

Nach der Pokalübergabe gab es für die ca. 250 mitgereisten Freiburger Fans kein Halten mehr: Auf dem Eis wurde ausgelassen der Titel gefeiert, die Freiburger Cracks waren auch noch eine Stunde nach Ende der Partie bewaffnet mit Zigarren und/oder Sekt in halber Spielmontur rund ums Stadion zu sehen. Mit einem Wort fasste Dion DelMonte den Triumph kurz, aber passend zusammen: „Unbelievable“. Unglaublich! Der EHC Freiburg ist Zweitliga-Meister!

Stats:
0:1 (07:54) Scerban (DelMonte)
0:2 (24:47) Schaal (Valasek, Bombis)
0:3 (27:53) Vasicek (DelMonte, Brezina 5-4)
0:4 (28:47) DelMonte (Andrijewski)
1:4 (30:00) Maurer (Murray, Smith 5-4)
1:5 (43:27) Cihlar (Scerban)

Zurück

Nächstes Heimspiel

09.04.2021 - 18:30
EHC Freiburg Logo
VS
EV Zug Academy Logo

Nächstes Auswärtsspiel

31.08.2021 - 19:30
VEU Feldkirch Logo
VS
EHC Freiburg Logo