wochenende ehc
10.07.2022

Die nächsten Spieltage der noch jungen DEL2-Saison stehen auf dem Programm

Auswärtsspiel in Bayreuth und Heimspiel gegen Krefeld heißt es für den EHC Freiburg mit Blick auf das Wochenende

Am heutigen Freitag sind die Wölfe um 20 Uhr in Bayreuth zu Gast. Das Team um Cheftrainer Robin Farkas ist mit einem runderneuerten Kader und vielen Erwartungen in die Saison gestartet. Bisher rennen die Wagnerstädter diesen Erwartungen aber noch deutlich hinterher und sind damit weiter auf der Suche nach ihrer Form. Nur zwei Siege aus den letzten sieben Spielen stehen auf der Habenseite der Tigers. Zuletzt ließ das Team mit Ex-Wolf Patrick Kurz jedoch mit einem Sieg nach Penaltyschießen bei den Ravensburg Towerstars aufhorchen und wird daher versuchen, diesen Trend vor den eigenen Fans aufrechtzuerhalten.

Nach zuletzt drei Auswärtsspielen steht am Sonntag um 18:30 Uhr wieder ein Heimspiel in der Echte Helden Arena auf dem Programm. Der Erstliga-Absteiger aus Krefeld wird dabei zu Gast im Breisgau sein. Erst ein Spiel konnten die Krefeld Pinguine dabei in den letzten sechs Partien nicht für sich entscheiden (2:4 gegen Kassel). Besonders die beiden Torhüter stechen dabei in dieser frühen Saisonphase heraus. Der Russe Sergei Belov kann dabei eine Fangquote von 92.42 % nach vier absolvierten Spielen aufweisen. Aber auch sein Kollege Hendrik Hane zeigt mit einer Quote von 96.72 % nach zwei Spielen sein Können. Mit David Trinkberger haben die Pinguine zudem den Bruder von Wölfe-Spieler Luca Trinkberger in ihren Reihen.

Beide Spiele können wie gewohnt im kostenpflichtigen Livestream auf Sprade.TV verfolgt werden. Tickets für das Heimspiel unserer Wölfe gibt es über den Onlineshop oder an der Abendkasse.

Zurück