10092019pse061
09.12.2019

Der EHC Freiburg startet in die neue DEL2 Saison

Für die Wölfe stehen am kommenden Wochenende die ersten beiden Spieltage der Saison 2019/2020 an

Die Sommerpause ist vorbei. In der vergangenen Saison konnte der EHC Freiburg bekanntlich den Klassenerhalt erst in einem alles entscheidenden letzten Spiel 7 erkämpfen. Dieses Jahr soll sportlich deutlich erfolgreicher verlaufen.

Was ist neu?
Die Fassade in der Ensisheimerstraße hat einen neuen Anstrich erhalten, die Halle wurde mit neuer Beleuchtung ausgestattet und die wohl auffälligste Neuerung: Die Spielstätte der Wölfe heißt seit vergangenen Dienstag „Echte Helden Arena“. Mit der Unterstützung des Sponsors AHP Merkle wurde der Name im Rahmen einer vernetzten Kampagne zugunsten der "INITIATIVE für unsere neue Kinder und Jugendklinik Freiburg e.V." vergeben. In diesem Zuge werden Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn und die INITIATIVE-Vorsitzende Prof. Dr. Charlotte Niemeyer am Sonntag gemeinsam den Puckwurf beim Eröffnungbully vor dem ersten Heimspiel der Saison gegen die Ravensburg Towerstars durchführen.

„Von dieser einzigartigen Partnerschaft profitieren alle Beteiligten. In dieser Kooperation steckt ungemein viel Potenzial und auch deshalb unterstütze ich diese Kampagne mit Freude und aus meiner vollen Überzeugung heraus. Dem EHC Freiburg wünsche ich dabei eine erfolgreiche und unbeschwerte Saison!“ so Martin Horn mit Blick auf die Partie am kommenden Sonntag.

Weiter Infos zur INITIATIVE, AHP Merkle und der Umbenennung der Eishalle finden Sie hier.

Doch auch sportlich hat sich einiges getan. Ein neuer Trainer, ein Sportlicher Leiter, ein Athletiktrainer und eine ganze Menge Neuzugänge präsentieren sich seit dem Beginn der Vorbereitung in Freiburg auf und neben dem Eis.

Freitag:
Die Wölfe starten wie bereits vergangene Spielzeit mit einem Auswärtsspiel bei den Lausitzer Füchsen in die Saison. Die Füchse schlossen die Hauptrunde 2018/19 auf Platz 5 ab und mussten sich schließlich im Playoff-Viertelfinale geschlagen geben. Insgesamt 12 Neuzugänge warten auf die Wölfe in Weißwasser, darunter auch zwei Spieler, die EHC-Coach Peter Russell sehr gut kennt. Denn mit Mike Hammond und Robert Farmer stehen zwei britische Nationalspieler im Aufgebot der Füchse. Trainer in Weißwasser ist zudem Corey Neilson, Russels Co-Trainer bei der britischen Nationalmannschaft. Eröffnungsbully und somit Startschuss für die Wölfe-Saison ist um 19:30 Uhr in der weeEisarena Weisswasser/O.L..

Sonntag:
Am Sonntag um 18:30 Uhr ist es dann endlich auch in Freiburg soweit. Zum ersten Heimspiel der Saison, sowie zum aller ersten Spiel in der „Echten Helden Arena“, ist der amtierende Meister aus Ravensburg zu Gast. Das Eröffnungbully wird von Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn zusammen mit der INITIATIVE-Vorsitzenden, Prof. Dr. Charlotte Niemeyer durchgeführt. Als Hauptrundendritter gingen die Towerstars in der letzten Saison in die Playoffs und ließen am Ende mit der Meisterschaft alle Teams hinter sich. Mit Andreas Driendl konnte der Ravensburger Top-Scorer gehalten werden. Auf der Torhüterposition gibt es zudem ein Wiedersehen mit dem Ex-Freiburger Marco Wölfl.

Tickets für das Auswärtsspiel in Weißwasser gibt es im Onlineshop der Lausitzer Füchse. Karten für das erste Heimspiel der Wölfe gibt es wie schon vergangene Saison auf der EHC-Geschäftsstelle, an den Abendkassen sowie im Onlineshop unseres Partners Reservix. Wie gewohnt können beide Spiele selbstverständlich auch für jeweils 6,50€ im Livestream auf Sprade.TV verfolgt werden.

Zurück