24.12.01 u20 in shp
03.12.2019

U17 besiegt Tabellenführer - U20 weiterhin souverän

Sieben auf einen Streich

U20: EKU Mannheim – SG Freiburg/Hügelsheim 1:7 (0:2, 0:2, 1:3).

Warum die SG Freiburg/Hügelsheim auch in dieser Saison BaWü-Meister geworden ist, hat sie am Samstag (9.3.), im vorletzten Saisonspiel, nochmals eindrucksvoll gezeigt: Das Team von Dirk Hensel ist auch in der Breite durchgängig gut besetzt. Zwar ist der SG-Kader jedes Mal überschaubar; diesmal traten 13+1 Spieler in Mannheim an. In diesem Kader kann dann aber jeder was Produktives beisteuern – Rettungstaten hinten, konzentrierter Aufbau nach vorne, und natürlich auch Tore. Diesmal trugen sich gleich sechs SG-Spieler in die Schützenliste ein. Und weil sie früh damit anfingen (0:2 nach vier Minuten), war auch der zehnte Saisonsieg schnell unter Dach und Fach.

Die Schlussetappe der EBW-Tour 18/19 – sozusagen die Fahrt über die Champs-Elysées, nur mit Bodychecks – absolviert unsere Spielgemeinschaft am Samstag, 23. März, um 18.15 Uhr. Gegner in der Franz-Siegel-Halle ist dann die SG Stuttgart/Bietigheim. 

Toni Klein

Punkte für die SG: Finn Hensel -/1, Kevin Andreev 1/1, Justus Lehmacher 2/1, Dan-Julian Zehner 1/-, Justin Rich 1/-, Philipp Denzer -/1, Jeremy Rich -/1, Boris Kharitonov -/1, Paul Konradi 1/-, Julian Wagner 1/2.

Tabelle:1. SG Freiburg/Hügelsheim 11 Spiele/+33 Tore/31 Punkte. 2. Stuttgart/Bietigheim 9/+11/14, 3. EKU Mannheim 10/-44/0

 

Den Tabellenführer besiegt

U17: SG Freiburg/Hügelsheim – SC Bietigheim 3:2 (0:1, 1:0, 1:1, 1:0) nach Penalties.

Ein schweres Stück Arbeit hat unser Jugendteam am Samstag (9.3.) mit Bravour erledigt. Zum ersten Mal in dieser Saison war der Tabellenführer Bietigheim in die FSH angereist. Im Oktober hatten die Schwaben das Team von Rudi Gorgenländer noch mit 9:0 abgezogen. Für Respekt war also gesorgt unter den 13+2 Freiburger und Hügelsheimer Spielern – aber auch für Lust auf Revanche.

So entwickelte sich eine intensive Begegnung; gleich vier Mal mussten Spieler beider Teams auf die Strafbank, weil es den Schiris zu intensiv wurde. Kampfkraft dominierte über spielerische Elemente, hüben wie drüben wurde hinten dicht gemacht, und so stand es nach zwei Dritteln erst 1:1. In der 53. Minute erzielte Artjom Khaydarov, Springer aus der U15, dann das vielumjubelte 2:1. Einen glatten SG-Triumph verhinderten die Gäste noch, indem sie kurz vor Schluss noch zum Ausgleich trafen. Im Penaltyschießen war es dann wiederum Khaydarov, der die Nerven behielt und den Game-Winner verrwandelte.

Damit ist die SG nur noch drei Punkte von Bietigheim entfernt – und am 31. März kommt es zum ultimativen Showdown zwischen beiden Mannschaften, wiederum in der FSH. 

Toni Klein

Punkte für die SG: Finn Hensel -/1, Leon Wiesner -/1, Kevin Andreev 1/-, Milan Schiffermüller -/1, Artjom Khaydarov 2/-.

Tabelle: 1. Bietigheim 18 Spiele/+183 Tore/46 Punkte. 2. SG EHC Freiburg/Hügelsheim 18/+94/43. 3. Mannheimer ERC 19/+88/41. 4. Stuttgart 17/+68/38. …

Zurück

Newsletter

Nächste Spiele

Di 13.08 20:00
HC Sierre EHC Freiburg
Sa 17.08 16:00
EHC Freiburg HC Sierre
Di 20.08 19:30
EHC Freiburg Étoile Noire de Strasbourg
Sa 24.08 19:00
Glasgow Clan EHC Freiburg