Mannschaftsfoto 1B3
12.10.2018

Sieg gegen Eppelheim - 1B gibt rote Laterne ab

Aus-ru-fe-zei-chen!

1B: EHC Freiburg – Eisbären Eppelheim 3:2 (3:0, 0:2, 0:0).

Vor Saisonbeginn hatte Peter Salmik, Trainer des Regionalliga-Aufsteigers Freiburg, prophezeit, dass sein Team etwa zehn Spiele brauchen werde, um sich an Tempo und Gangart der höheren Liga zu gewöhnen. Dann könne man mit dem Siegen beginnen.

Zehn Spieltage lang war der Aufsteiger tatsächlich Tabellenletzter. Nun, im elften Spiel, am Samstag (8.12.), gelang der Mannschaft ein extrem wichtiger Erfolg – mit dem sie umgehend die rote Laterne abgab. Gegen das Spitzenteam aus Eppelheim gingen die Freiburger früh mit 3:0 in Führung. Dem 15+2-Aufgebot gehörten auch wieder die „DEL2-Leihgaben“ Sofiene Bräuner, Christian Bauhof und Leon Meder an. Im Verbund mit den 1B-Stammkräften machten sie früh Druck, der sich in den Treffern von Alexander Kinderknecht (10. Minute), Christian Bauhof (11.) und Tobi Bräuner (16.) niederschlug. Im Mitteldrittel kam Eppelheim dann per Doppelschlag auf 3:2 heran. Den knappen Vorsprung verteidigten die Freiburger aber bis zum Schluss mit Glück, Geschick und einem tapferen Leon Meder im Tor.

Im nächsten 1B-Heimspiel, am Samstag, 22.12., um 18.15 Uhr erwarten die Freiburger nun EKU Mannheim, das seit Samstag neues Schlusslicht der Regionalliga ist.

Tabelle: 1. Hügelsheim 14 Spiele/+12 Tore/26 Punkte. 2. Eppelheim 14/+9/26. … 8. EHC Freiburg 11/-23/8. 9. EKU Mannheim 12/-30/7.

Zurück

Newsletter

Nächste Spiele

Di 13.08 20:00
HC Sierre EHC Freiburg
Sa 17.08 16:00
EHC Freiburg HC Sierre
Di 20.08 19:30
EHC Freiburg Étoile Noire de Strasbourg
Sa 24.08 19:00
Glasgow Clan EHC Freiburg