17 10.12 girls on ice pse Plakatfoto II
29.10.2017

Nachwuchs kompakt vom Wochenende, 43 Sekunden....

Bauchlandung in Mannheim

U16: Mannheimer ERC - SG EHC Freiburg/Hügelsheim 10:3 (2:0, 5:1, 3:2)
Bisher hatten die Ergebnisse unserer Schüler manierlich ausgeschaut, nun gab es in der SAP-Arena erstmals einen auf den Helm. Mit 11+2 Spielern unter Trainer Rudi Gorgenländer angetreten, hielten sie nach dem frühen 0:2-Rückstand (7.) lange wacker mit. Doch zwei Minuten Schlafgemütze der Gäste nutzte der MERC gleich zu vier Treffern (39./40.). Das dritte Drittel nutzten unsere Schüler dann engagiert zur Begrenzung des Schadens. Sie konnten aber nicht verhindern, dass das Resultat in der allerletzten Spielminute doch noch zweistellig wurde.
Tore für die SG: Jeremy Rich (36., 42.), Sebastian Müller (60.). Je eine Vorlage steuerten Kevin Andreev, Stefano Clemente, Leon Wiesner und Maxim Schnell bei.

43 Sekunden

17.10.28 u14 gg stuttg louis waassmann
Fast ein Shutout: Unser U14-Torhüter Louis Waaßmann. Foto: Ozana Klein

U14: EHC Freiburg - Stuttgarter EC 3:12 (0:3, 1:7, 2:2)
43 Sekunden - so lange dauert (ungefähr) ein Stopp der Linie 4-Straba an der Breisacher Straße. Oder das gründliche Schmieren eines Butterbrotes. 43 Sekunden fehlten unserem U14-Goalie Louis Waaßmann zum ersten Drittel-Shutout in seiner Eishockey-Karriere. Die ist noch jung, hat aber schon dramatisch begonnen.
Es war nämlich so: Minuten vor Saisonbeginn kam unserer U14 der zweite Torhüter abhanden. Da jedes Team in der A-Runde zwei Torhüter melden muss, stand kurzzeitig die Teilnahme am Spielbetrieb in Frage. Da fiel unserem engagierten U10-Betreuer Micha Waaßmann ein, dass er zuhause noch einen Burschen herumstehen hatte, der mit Hingebung Inline-Tore hütet. Wie lange es dauerte, bis der Vater dem Sohne erzählt hatte, dass die Sache auch auf Eis Spaß machen kann, bleibt ein Familiengeheimnis. Pünktlich zum Meldeschluss hatte unsere U14 jedenfalls den zweiten Mann im Kasten - Louis Waaßmann. Der holt sich nun von Spiel zu Spiel mehr Erfahrung, und nun, am Samstag, bei seinem siebten Teilzeit-Einsatz auf Eis, hätte es schon fast mit der Null geklappt.
Zuvor hatte die Nummer 1, Keanu Salmik, gehalten, was zu halten war. Da er aber immer wieder von seinen Vorderleuten gegen die sehr großen, sehr stocksicheren Stuttgarter allein gelassen wurde, stand es nach zwei Dritteln 1:10. Im Schlussdrittel konnte sich das Team von Rawil Khaidarow dann etwas berappeln. Vorne fanden endlich zwei EHC-Konter den Weg ins Ziel, hinten brachte Louis Waaßmann, nun auch mit Unterstützung seiner Abwehr, die Schwaben schier zur Verzweiflung - bis sie in der 60. Minute den Puck doch noch zweimal über die Linie stochern konnten.
Tore/Vorlagen für den EHC: Samuel Flamm -/1, Artjom Khaidarow -/1, Paul Bechtold 2/1, Milan Schiffermüller 1/-.

Alles schief am Heilbronn-Tag

U12: Heilbronner EC - EHC Freiburg 4:2 (2:0, 1:1, 1:1)
Wenn ein Team in den ersten fünf Saisonspielen ein Torverhältnis von 10:66 einfährt, könnte der Eindruck entstehen: Da läuft noch nicht alles rund. So richtig schief liefen die Dinge für unsere Kleinschüler aber erst am sechsten Spieltag, dem 28. Oktober 2017.
Weil Heilbronn den Spielbeginn schon auf 10 Uhr gelegt hatte und die A5 mehr Hindernislauf als Verkehrsweg ist, traf sich das Team um 6.15 Uhr zur Abfahrt an der FSH. Nur Einer fehlte: der Busfahrer samt seinem Bus. Verschlafen, schnell jetzt, mit Verspätung los, zu kurzes Aufwärmen, bald böses Erwachen: Kaum hatten unsere Jungs sich auf dem Eis zwei Mal gedehnt und gestreckt, stand es schon 2:0 für Heilbronn. Dann stellte Trainer Peter Salmik den 15+1 Freiburgern die Spur neu ein, und nun lieferten sie dem Gastgeber ein verbissenes Duell auf Augenhöhe. Angespornt von einer fabelhaften Leistung von Marko Uhrig im Tor, wäre der Ausgleich für den EHC mehrfach möglich gewesen. Ausgerechnet zwei Heilbronner Treffer in Unterzahl machten am Ende den Unterschied.
Genug schief gelaufen? Von wegen! Nach Duschen, Imbiss und Appell zur Rückfahrt war plötzlich die Luft raus. Nicht bei unserer U12, aber aus einem Reifen ihres Busses. Pfffff…
Kurz vor Redaktionsschluss traf das Team doch noch an der FSH ein. Und das war gut so, denn am 31. Oktober hat die U12 schon das nächste Auswärtsspiel - in Heilbronn.
Tore/Vorlagen für den EHC: Leonard Glatz 1/-, Luis Loyal 1/-, Nikita Kolomejtsev -/1, Lio Leichsenring -/1.

Mannschaftsfoto U12

Puckjägerinnen gesucht!

Mit den Zahlen im EHC-Nachwuchs geht es rasant bergauf. Was uns jetzt noch fehlt, sind viele viele Mädchen, die den Jungs den Puck abjagen. Was nämlich nur Wenige wissen: Jede Altersklasse ist offen für beide Geschlechter. Und Mädchen dürfen sogar ein oder zwei Jahre länger in ihrer Altersklasse spielen. Dreizehn-Jährige in der U12 - kein Problem!
Um auch Mädchen zum Eishockey zu bringen, veranstaltet der EHC künftig pro Saison ein oder zwei Aktionstage "Go Hockey Girls" - mit Spielern aus unserer ersten Mannschaft, mit vielen Helferinnen und viel Spaß. Jetzt steht die Premiere an:

Hey Girl, Du bist unter 10 und willst Eishockey ausprobieren? Bitte sehr: Am Samstag, 18. November, laden wir Dich zu "Go Hockey Girls" ein, dem Eishockey-Erlebnis ausschließlich für Mädchen.
Von 12 bis 14 Uhr gehört unsere Eishalle Dir. Dich erwartet ein fröhliches Programm mit Spaß-Parcours, Slalomlaufen, Puckschießen und mehr. Auch Anfängerinnen sind willkommen.
Die Profi-Spieler der Wölfe, unsere Trainer und unsere Spielerinnen zeigen Dir, wie toll Eishockey ist. Gerne leihen wir Dir Schlittschuhe und Ausrüstung (gegen Pfand) aus. Bitte Handschuhe, Fahrradhelm und warme Kleidung mitbringen.

Bitte notieren: Go Hockey Girls +++ Eintritt frei +++ Anmeldung nicht nötig +++ Treffpunkt ab 11.30 Uhr +++ Eiszeit ab 12 Uhr
Wir freuen uns auf Dich!
Dein EHC-Nachwuchs
Anfragen an toni.klein@ehcf.de


Kids, ab in die Laufschule!

Wo gibt es noch Kinder, die nicht Schlittschuh laufen können? Die EHC-Laufschule für alle unter 10 Jahren ist wieder geöffnet - und die ersten vier Besuche sind frei! Unsere Nachwuchstrainer zeigen Euch, wie es geht. Das Training in der Laufschule wird immer spielerisch gestaltet. Fangen, Staffelläufe, Balance-Parcours und mehr - die Kinder erlernen die Grundlagen und haben jede Menge Spaß dabei. Für die Eltern gibt es unterdessen Waffeln und Kuchen. Unsere Betreuerinnen Maja und Jane erwarten Euch!
Treffpunkt für die EHC-Laufschule ist jeden Dienstag und Donnerstag um 16.15 Uhr. Eiszeit ist von 16.45 bis 17.45 Uhr.

 

Zurück

Nächste Spiele

Di 31.08 19:30
VEU Feldkirch EHC Freiburg
Sa 04.09 18:30
EHC Freiburg EV Zug Academy
Mo 06.09 19:30
EHC Freiburg
Fr 10.09 19:30
EHC Freiburg Dornbirn Bulldogs