21.01.15 Olympics Team Innsbruck mit Medaillen
20.12.2017

Nach Ferenc Vozar jetzt auch Thomas Dolak: EHC veranstaltet 2018 zwei große Nachwuchs-Turniere

Nach Ferenc Vozar jetzt auch Thomas Dolak:

 Thomas Dolak

EHC veranstaltet 2018 zwei große Nachwuchs-Turniere

Das Ferenc-Vozar-Turnier des EHC Freiburg für U12-Teams ist eine Hausnummer; im April 2017 fand schon die 14. Auflage statt, damals gewann Ravensburg vor Wolfsburg und den Gastgebern.

 Nun hat sich der EHC-Nachwuchs entschlossen, auch Thomas Dolak die Ehre zu verweisen und eine zweite Turnierserie zu starten, die künftig den Namen jenes Mannes trägt, dem der EHC so viele Nachwuchs-Erfolge zu verdanken hat. Und ohne dessen Einsatz zum Beispiel der „Freiburger Weg“ in die DEL2 nicht denkbar gewesen wäre. Viele der Spieler, die heute das EHC-Trikot tragen, hat einst Thomas Dolak ausgebildet und geformt.

Am 24. und 25. März 2018 soll nun erstmals ein Thomas-Dolak-Turnier stattfinden. Es wird gleich in zwei Altersklassen ausgetragen. Im südlichen Hallendrittel läuft das zweitägige Turnier für U8-Teams (Jahrgang 2010/11), vor der Nordkurve kreuzen die U10er (2008/09) die Kellen. Eingeladen werden jeweils acht Teams aus drei oder vier verschiedenen Ländern. Wie üblich achten wir bei der Zusammensetzung darauf, vor allem Mannschaften in die FSH zu bekommen, gegen die unsere Teams nicht ohnehin schon vier- oder sechsmal jährlich spielen.

Die Vorbereitungen für diese Turnier-Premiere sind angelaufen, demnächst folgen weitere Infos an dieser Stelle.

 Bereits ein Wochenende vorher (17. und 18. März 2018) steigt in der Franz-Siegel-Halle das 15. Ferenc-Vozar-Turnier. Hierzu werden acht Kleinschüler-Mannschaften aus Winterthur, Schaffhausen, Mulhouse, Germering und weiteren deutschen Vereinen erwartet. Aus Tschechien kommt vielleicht auch wieder ein Team angereist.

Nachdem die Eröffnungsfeier 2017 bei allen Gästen glänzend ankam, wird dieser Rahmen nochmals ausgebaut, mit Soundsystem, Lichtanlage und Nebelmaschine. Und natürlich ist zwei Tage lang für Spiel und Spaß gesorgt; das Orga-Team vom Adventsdorf hat da noch ein paar Ideen auf Lager …

 Von Most bis Innsbruck:

EHC-Nachwuchs sieht zum Saisonende viele neue Hallen

18.01.15 Olympics Team Innsbruck mit Medaillen

Mit Innsbruck verbindet der EHC-Nachwuchs stolze Erinnerungen – zum Beispiel die Bronzemedaille bei den Olympischen Kinderspielen 2016.

 Turniere in der Fremde sind das Sahnehäubchen auf einer erfolgreichen Saison. Gerade im Eishockey, wo jeder Knaben-Spieler (U14) des EHC schon mindestens 30 Partien in der Mannheimer SAP-Arena (Nebenhalle) absolviert hat, ist es reizvoll, zum Saisonabschluss mal neue Hallen, fremde Gesichter, unbekannte Gegner zu sehen. Diese Freude wird auch in der laufenden Spielzeit jedem Freiburger Nachwuchsspieler zuteil.

Der Auswärts-Reigen beginnt schon am 29. und 30. Dezember. Da dürfen unsere Jahrgänge 2007/08 mit Trainer Rudi Gorgenländer die EHC-Farben bei einem der kultigsten Termine in Mitteleuropa vertreten – beim 33. Piccoloturnier in Winterthur.

 Ein schöner Doppelpass wartet auf unsere Kleinschüler (2006/07), die nach zähem Saisonstart allmählich in Tritt kommen. Zuerst sind sie mit ihrem Trainer Peter Salmik beim hochkarätig besetzten Turnier in Schwenningen dabei (17. und 18. Februar). Dann können sie am Osterwochenende die in Schwenningen und beim Vozar-Turnier gemachten Erfahrungen gleich umsetzen beim Haie-Turnier in unserer Partnerstadt Innsbruck (30. März bis 2. April).

Auf die Minis (2010/11) und Kleinstschüler (2008/09) kommt wohl wieder ein Turnier in Bayern zu; da steht eine Bestätigung aber noch aus.

Ungemein reizvoll ist die Aufgabe, die EHC-Trainer Ravil Khaydarov für unsere Knaben (2004/05) gefunden hat. Im tschechischen Most, eine Autostunde nördlich von Prag, messen sich vom 6. bis 8. April große Namen aus Finnland, Schweden und halb Osteuropa. Und mittendrin eine fröhliche Equipe aus Freiburg.

Ob unser Schüler-Team (2002/03) als SG Freiburg/Hügelsheim zehn Tage später ebenfalls in Most antreten oder andernorts ihr Saisonfinale erleben – darum kümmert sich Rudi Gorgenländer bereits auf Hochtouren.

Die zweite Spielgemeinschaft mit Hügelsheim, unser Jugend-Team (1999-2001), betritt völliges Neuland. Als kürzlich eine Einladung zum 8. Saale-Cup in Halle/Saale am Osterwochenende hereinflatterte, kamen aus der Mannschaft und ihrem Trainer/Betreuerstab in Windeseile fast 20 Zusagen – ja, da wollen wir hin! Für viele EHC-Spieler dieser Altersklasse wird es das erste Turnier seit langer Zeit sein; diese Mannschaft hatte unter dem Spielerschwund der vergangenen Jahre am meisten zu leiden. Umso erfreulicher, dass der EHC Freiburg, der zwischen 2002 und 2008 drei Mal Deutscher Junioren-Meister war, sich nun wieder auf dem nationalen Parkett blicken lässt. 

Der EHC-Nachwuchs bedankt sich herzlichst beim Förderkreis, beim Wolfsrudel, bei der Firma Lexware, beim BB-Hotel Süd und bei allen, die uns durch ihren Einsatz und/oder Spenden dieses reiche Turniergeschehen möglich machen.  Toni Klein

Zurück

Newsletter