20180922Stuttgart U13HP4
26.12.2018

3 Spiele und 3 Siege - optimale Ausbeute für den Nachwuchs

Tabellenführung ausgebaut

Leon Suljkichp

Hielt was zu halten war: Leon Sulkjic

U20: SG Freiburg/Hügelsheim – SG Stuttgart/Bietigheim 7:4 (4:0, 2:2, 1:2).

Dank des fünften Sieges im sechsten Spiel haben unsere Junioren am Samstag (22.12.) ihre Führung in der EBW-Liga ausgebaut. Gegen die Schwaben-Gemeinschaft legten die 12+2 Spieler von Trainer Dirk Hensel im Baden-Airpark einen Blitzstart hin. Nach elf Minuten stand es schon 3:0.

Danach begnügte sich die badische A5-Connection damit, auf jeden Treffer der Gäste wenig später mit einem eigenen Treffer zu antworten. Das Tor der Gäste wurde übrigens erstmals von der 16-jährigen Keeperin Maxima Bodi gehütet, die den Hensel-Jungs das Leben immer wieder schwer machte.

Schlüssel zur erfolgreichen Hinrunde unserer Junioren ist übrigens, neben der herzlichen Kameradschaft im Team, die beeindruckende Bilanz ihrer Special Teams. Von 24 Überzahl-Situationen hat das SG-Team jede dritte zu (insgesamt 8) Toren genutzt; das ist ein Sensations-Wert angesichts der schwierigen Trainings-Lage. Und in bisher 20 Unterzahl-Situationen ließ die SG nur ganze zwei Tore des Gegners zu; auch dies ist erstaunlich, wenn man bedenkt, dass Stamm-Torwart Leon Suljkic seine Vorderleute eigentlich immer nur am Spieltag sieht.

Punkte für die SG: Justus Lehmacher 2 Tore/2 Assists, Finn Hensel -/1, Dustin Hensel -/1, Denys Mylyanyk 2/-, Paul Konradi 3/1.

Tabelle EBW-Junioren: 1. SG Freiburg/Hügelsheim 6 Spiele/35:17/16 Punkte. 2. SG Stuttgart/Bietigheim 6/40:26/11. 3. EKU Mannheim 6/16:48/0.

 

 

Gute Mischung

Kevin Andreevhp

Erzielte einen Viererpack: Kevin Andreev

U17: EHC Zweibrücken – SG Freiburg/Hügelsheim 2:7 (0:2, 0:3, 2:2).

Am Ende der laufenden Saison findet im Nachwuchs-Bereich wieder der übliche Jahrgangs-Wechsel statt. Der ältere Jahrgang eines Teams wandert dann in die höhere Altersklasse ab, von unten rücken Frischlinge nach. Für unser Jugend-Team, dessen Personaldecke nach zwei Kooperations-Jahren mit Schwenningen ohnehin dramatisch dünn ist, wird der nächste Jahrgangs-Wechsel eine Zerreißprobe: Gleich sieben Spieler des Jahrgangs 2002 verlassen im Mai 2019 die Jugend-Klasse, von unten rutschen aber nur drei 2004er nach.

Die Aufgabe für Coach Rudi Gorgenländer, künftig für jede Jugend-Partie die nötigen 10+1 Spieler zu finden, wird also noch kniffliger als in dieser Saison. Vor der Partie in Zweibrücken am Samstag (22.12.) „lieh“ er sich also gleich mal fünf U15-Spieler aus, um sie an den rauen U17-Wind zu gewöhnen. Dieses Quintett mit Kevin Lang, Artjom Khaydarov, Nico Barth, Paul Bechtold und Torhüter Keanu Salmik machte seine Sache prima und steuerte gleich 3 Tore und 3 Vorlagen zum ungefährdeten EHC-Sieg in der Westpfalz bei. Den Rest besorgte SG-Stürmer Kevin Andreev, dem zwischen der 28. und 47. Minute stolze vier Treffer gelangen.

Punkte für die SG: Kevin Lang 1 Tor/1 Vorlage, Nikita Druzhinin -/1, Kevin Andreev 4/1, Maxim Schnell -/1, Jeremy Rich -/2, Max Braun -/1, Artjom Khaydarov 1/-, Nico Barth -/1, Paul Bechtold 1/1.

Tabelle EBW-Jugend: 1. Mannheimer ERC 13 Spiele/107:34 Tore/29 Punkte. 2. Bietigheim 11/114:19/27. 3. SG Freiburg/Hügelsheim 10/75:28/23. 4. Stuttgart 9/61:19/23. 5. EKU Mannheim 12/56:59/15 …

 

 

Warmschießen für Marly

Janne Salonen hp

Noch ein Viererpack: Janne Salonen

U13: SC Bietigheim – EHC Freiburg 4:10 (0:4, 2:1, 2:5).

Am 29./30. Dezember nimmt das Knaben-Team des EHC an einem Moskito-Top-Turnier in der Schweiz teil. In Marly bei Fribourg warten reihenweise große Namen aus der Schweiz, Frankreich und Weißrussland auf unsere Freiburger. Da wird die Spielkunst der Mannschaft von Peter Salmik auf fünf harte Proben gestellt. Auch die Begleitumstände, inklusive zwei Übernachtungen im Zivilschutzbunker, machen das Jean-Tinguely-Turnier in Marly sicherlich zu einem Highlight für alle beteiligten Spieler.

Wie gut also, dass sich das Team am Sonntag (23.12.) im EBW-Betrieb nochmals für Marly warmschießen konnte. Peter Salmik konnte in Bietigheim auf 15+2 Spieler zurückgreifen, und die hauten früh auf die Pauke. Allen voran Janne Salonen war in seinem Torhunger kaum zu stillen: Gleich vier Treffer trug der pfeilschnelle Center zur deutlichen 0:5-Führung (28. Minute) des EHC bei. Dann befiel ein eigenartiger 20-Minuten-Schlendrian die Freiburger, und Bietigheim verkürzte auf 3:5 (48.). Ausgerechnet mit zwei Shorthander-Toren (50./51.) sorgte „Mister Zuverlässig“ Niclas Hempel schließlich für klare Verhältnisse.

Punkte für den EHC: Niclas Hempel 2 Tore/- Vorlagen, Janne Salonen 4/-, Leonard Glatz 1/1, Luis Loyal 1/2, Adrian Ernst -/1, Milan Klein 2/1, Lio Leichsenring -/1.

Zurück

Newsletter

Nächste Spiele

Di 13.08 20:00
HC Sierre EHC Freiburg
Sa 17.08 16:00
EHC Freiburg HC Sierre
Di 20.08 19:30
EHC Freiburg Étoile Noire de Strasbourg
Sa 24.08 19:00
Glasgow Clan EHC Freiburg