U8 in Stuttgart
09.04.2018

U8 und U10 erfolgreich am letzten Wochenende

Ein Turniersieg zum Abschluss

U8-Turnier in Stuttgart.

Samstag, 7. April, 5.45 Uhr: Ein letztes Mal machte sich der Bus mit der U8 des EHC und den Trainern Petr Mares und Max Bauer auf den Weg. Manni Sturm kutschierte die Mannschaft sicher und überpünktlich zum Ziel – dem letzten Turnier der Saison in Stuttgart. Hatten die Jungs nach dem straffen Programm der vergangenen Monate noch Kraft, um wieder so furios aufzutreten wie in den Turnieren zuvor?
Im ersten Spiel wartete der Dauerrivale aus Schwenningen. Ein knappes Spiel zeichnete sich schon früh ab. Es wogte hin und her, bis die Schwenninger in Führung gehen konnten. Doch unsere Kids steckten nicht auf, sondern lösten die Handbremse und legten mit ihrem gefürchteten Offensivspiel los. Schnell fiel der Ausgleich und dann auch die Führung, die bis zum Schluss gehalten werden konnte.
Heilbronn, der zweite Rivale des Tages, hatte den EHC-Minis nichts entgegen zu setzen. Sicher in der Defensive stehen, zur richtigen Zeit nach vorne gehen und Tore schießen – diese Marschroute der Trainer setzten die Jungs richtig um. So konnten sie einen haushohen Sieg einfahren. Beide EHC-Torhüter feierten einen Shutout.
Der Gastgeber EC Stuttgart hatte dann das Pech, der dritte Gegner unserer U8 zu sein. Wie schon in vielen Turnieren zuvor wurde der letzte Gegner des Tages regelrecht abgeschossen. Ein Tor konnten die Stuttgarter erzielen, fast zweistellig trafen unsere Jungs.
Nach dem Spiel gab eine kleine Änderung der üblichen Jubelarie. Nicht wie gewohnt ging die Spielertraube auf den Torhüter los. Nein – diesmal, zu seinem letzten Spiel als U8-Trainer, umringten die Spieler Petr Mares, der sie nach dieser Saison nicht mehr betreuen wird.

Die Jungs der U8 möchten sich für die Unterstützung in der Saison bedanken:
Bei den Eltern, die all diese frühen Uhrzeiten nicht gescheut und ihre Kids zu jedem Turnier und Training begleitet haben.
Bei den vielen Helfern bei den Heimturnieren.
Bei der Bäckerei Weber für die freundliche Spende der Weckle.
Bei Oma Vögele für die gespendete leckere Kartoffelsuppe bei zwei Heimturnieren.
Bei allen Busfahrern, die die Jungs immer sicher und pünktlich ans Ziel gebracht haben.
Und zu guter Letzt bei den Trainern, die ihnen den Spaß an diesem tollen Sport und die Fähigkeiten dafür beigebracht haben.
Und auch Danke an Petr, den hauptverantwortlichen Trainer dieser erfolgreichen U8.
In fünf Monaten sehen wir uns als U9 wieder!
Raphael Vögele


Zweiter Platz im letzten Turnier

U10 - Heimturnier in Freiburg.


Zum letzten Turnier in der EbW – Runde hatte unsere U10 nochmals Heimrecht, uns es war kein Aprilscherz, es fand am Ostersonntag statt.
Da Schwenningen keine Mannschaft melden konnte sondern nur eine Handvoll Spieler, dazu noch drei Mannheimer Spieler (der Rest wurde vom Gastgeber bzw. deren U8 aufgefüllt), nahm ein „Freiburg Select“ Team den vierten Startplatz ein, so konnten immerhin alle Mannschaften 3 Spiele absolvieren.
Im ersten Match trafen unsere Jungs direkt auf dieses Mixed – Team. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen, zumeist mit Chancen unserer U10. Letztlich war es am Ende ein klarer Erfolg, auch wenn sich das Mixed Team teuer verkauft hat. Als Coach für das Mixed Team agierte kurzfristig Ravil Khaidarov, herzlichen Dank Rawa, das du ausgeholfen hast!
Das zweite Match gegen den Baden Württembergischen Ligenprimus aus Mannheim wurde auch zur klaren Sache. Leider nicht für unsere Wölfe! Mannheim stand gut, ließ Mann und Scheibe laufen und beeindruckte durch harte, präzise Torabschlüsse. Zumindest der Ehrentreffer gelang Emilio Dinges, der damit seinen ersten Treffer im Wölfe-Dress erzielt hat, herzlichen Glückwunsch dazu!
Im letzten Match gegen Bietigheim ging es knapp zu, die Wölfe legten immer vor, Bietigheim legte immer nach. Da sie jedoch einmal zu wenig nachlegten, reichte es am Ende für unseren Nachwuchs zu einem knappen Erfolg. Das Freiburger Select Team schlug sich ebenfalls wacker, obwohl es sowohl gegen Bietigheim und Mannheim nichts zu holen gab.
Somit endet für unsere Kleinstschüler eine Spielzeit mit Höhen und Tiefen. Zum Jahresende fand sich langsam ein Kernteam, das durchaus das Potential besitzt, die großen zu ärgern, und auch ab und an mal ein Bein zu stellen. Mitte April findet noch ein U9 Turnier in Mulhouse statt, dort wird dann überwiegend der Perspektivkader zum Einsatz kommen. Ein Dankeschön zum Abschluss an unseren Trainer Rudi Gorgenländer für den Nimmermüden Einsatz. Ein weiteres Dankeschön an alle fleißigen Helfer die uns im Laufe der Saison zahlreich Unterstützung geleistet haben.
Bis zur neuen Saison in der dann „neuen“ U11, kommt gut durch den Sommer…
Thorsten Bühler

Zurück

Newsletter

fanshop teaser 2014