20170317 9179 mdakov
18.03.2017

Spiel 3 am Sonntag - Vorverkauf für Dienstag

Nächster Halt: Frankfurt. Nach zwei Spielen im Playoff-Viertelfinale liegt der EHC Freiburg mit 0:2 hinten. Der guten Stimmung im Fan-Lager tut dies keinen Abbruch.

Nächster Halt: Frankfurt. Nach zwei Spielen im Playoff-Viertelfinale liegt der EHC Freiburg mit 0:2 hinten. Der guten Stimmung im Fan-Lager tut dies keinen Abbruch.

"Wir haben gute Laune", hallte es schon während des zweiten Matches - das wie das erste mit 6:2 für Frankfurt endete - durch die altehrwürdige Franz-Siegel-Halle. Die Szenen, die sich danach abspielten, werden allen Beteiligten noch länger im Gedächtnis bleiben als so manches sportliche Ausrufezeichen: Mehr als 45 Minuten nach der Schlusssirene sangen und feierten immer noch hunderte südbadische Eishockeyaner - unbeschreibliche Emotionen, Gänsehaut, ganz großes Kino. "Ein Wahnsinn", sagte EHC-Stürmer Tobi Kunz hinterher. 

Der EHC ist als Verein mit dem geringsten DEL2-Etat in die Saison gegangen, hat den siebten Tabellenplatz der Hauptrunde erreicht und sich in den Pre-Playoffs gegen die hochgewetteten Ravensburger durchgesetzt. Teamgeist, Identifikation und Zusammenhalt sind die Schlüsselbegriffe, die diesen Erfolg erklärbar machen können.

Kampf, Einsatz und Arbeitsethos stimmen auch in der Serie gegen die Löwen Frankfurt, die sich bisher aber keine Blöße geben und zweimal souverän gewannen. Doch im Sport geht es manchmal um mehr als um Einzelergebnisse - das war am Freitagabend im Freiburger Eisstadion mehr als deutlich zu spüren. Und außerdem: Dieses Viertelfinale ist ja noch längst nicht entschieden. Zwar sind die Hessen nach zwei starken Auftritten weiterhin der übergroße Favorit. Aber erstens brauchen sie - wie jedes Team im Viertelfinale - vier Siege, um in die nächste Runde vorzurücken, haben also noch nichts erreicht. Und zweitens ist es den Wölfen nach wie vor möglich, die Löwen zu ärgern. 

Termine: 16 Uhr am Sonntag und 19.30 Uhr am Dienstag

Dafür bietet der Sonntag die nächste Gelegenheit: Um 16 Uhr steigt das dritte Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten. Zahlreiche Freiburger Fans werden ihre Equipe an den Main begleiten. Wegen einer Frühjahrsmesse in unmittelbarer Nachbarschaft der Frankfurter Eissporthalle stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Deshalb Achtung: Wichtige Tipps und Informationen für alle Gäste haben die Frankfurter hier zusammengefasst. Karten für die Heimspiele der Löwen gibt es online zu kaufen, auf www.loewen-frankfurt.de/tickets

Das nächste Match in Freiburg - Spiel #4 also - findet dann bereits am Dienstag um 19.30 Uhr statt. Der Online-Vorverkauf läuft bereits auf tickets.ehcf.de. Die Geschäftsstelle in der Ensisheimer Straße hat außerdem am Montag jeweils zwischen 17 und 19 Uhr geöffnet. 

Wie gibt es Infos für alle, die nicht vor Ort sein können? Alle Playoff-Spiele werden live übertragen auf www.sprade.tv. Den Freiburger Twitter-Ticker gibt es wie immer auf twitter.com/EHC_Freiburg

Alle Termine: 

Dienstag, 14. März, 19.30 Uhr: Löwen Frankfurt – EHC Freiburg 6:2
Freitag, 17. März, 19.30 Uhr: EHC Freiburg - Löwen Frankfurt 2:6
Sonntag, 19. März, 16 Uhr: Löwen Frankfurt – EHC Freiburg
Dienstag, 21. März, 19.30 Uhr: EHC Freiburg vs. Löwen Frankfurt
(wenn notwendig) Freitag, 24. März, 19.30 Uhr: Löwen Frankfurt – EHC Freiburg
(wenn notwendig) Sonntag, 26. März, 18.30 Uhr: EHC Freiburg - Löwen Frankfurt
(wenn notwendig) Dienstag, 28. März, 19.30 Uhr: Löwen Frankfurt – EHC Freiburg

 

 

Zurück

Nächste Spiele

So 19.11 18:30
EHC Freiburg Ravensburg Towerstars
So 26.11 18:30
EHC Freiburg ESV Kaufbeuren
Di 28.11 19:30
EHC Freiburg Lausitzer Füchse
Fr 01.12 19:30
EHC Freiburg EC Kassel Huskies
So 03.12 16:00
Löwen Frankfurt EHC Freiburg
Fr 08.12 19:30
EC Bad Nauheim EHC Freiburg

Newsletter

fanshop teaser 2014