17.01.08 u12 cedric
09.01.2017

Drei stolze Heimsiege

EHC Nachwuchs fast durchweg erfolgreich am Wochenende

Ein Angstgegner weniger
U12: EHC Freiburg – Heilbronner EC 7:5 (1:1, 4:0, 2:4). Viele unserer U12-Spieler haben in ihrer Eishockey-Karriere noch kaum einen (oder gar keinen) Sieg gegen Heilbronn erlebt. In der Regel waren die HEC-Jungs kräftiger, kaltschnäuziger, stabiler – so auch vor drei Monaten beim 2:5. Doch unsere Kleinschüler haben sich kontinuierlich fortentwickelt, und nun, am 8. Januar, konnten sie ihren bisherigen Angstgegner fast durchgehend dominieren. Nach dem frühen 0:1-Schock spielte sich das Geschehen 50 Minuten lang fast nur vor dem Gäste-Tor ab, in dem Nico Taube teilweise im Fünfsekundentakt Freiburger Schüsse abwehrte. Sieben Mal war aber auch der Gäste-Goalie machtlos. Dem kongenialen EHC-Trio Paul Bechtold/Artjom Khaidarov/Milan Schiffermüller gelangen diesmal fünf sehenswerte Treffer (4., 30., 33., 36., 44.). Zur Absicherung netzte auch der zweite Block zwei Mal ein: Cedric Ringenbach (34.) mit seinem umjubelten Premierentor, und Samuel Flamm nach schöner Pass-Stafette (45.).
Erst nach der souveränen 7:2-Führung ließ das Team von Rawil Khaidarov die Zügel etwas schleifen. Mit der Folge, dass den Gästen in den Schlussminuten noch drei Ehrentreffer gelangen. Das tat der Freiburger Freude über einen großen Sieg aber keinen Abbruch.


Zum achten Mal zweistellig
U14: SG EHC Freiburg/SERC – EHC Zweibrücken 14:3 (4:2, 4:0, 6:1). Der achte zweistellige Sieg im neunten Saisonspiel gelang unseren Knaben. Rudi Gorgenländer standen 15 Feldspieler zur Verfügung, darunter sieben SERC-Jungs, so dass diesmal ein kompletter Schwenninger Block zustande kam, der sich auch gleich mit sieben sehenswerten Treffern in den Spielbericht eintrug. Mühelos das flotte Tempo mitgehen konnten auch unsere U12-Springer Artjom Khaidarov, Milan Schiffermüller und Nico Barth, die zusammen 1 Tor und 3 Vorlagen erzielten. Dass es am Ende trotz vieler Gäste-Chancen bei drei Gegentreffern blieb, war der konzentrierten Leistung unserer Goalies Maurice Hempel und Noah Mwinyi zu verdanken.
Scoring: Luca Mwinyi 1/1, Nikita Druzhinin 1/1, Leon Wiesner 3/2, Otto Sodian 1/1, Joshua Basham -/1, Marlon d´Acunto 4/1, Daniel Reis -/4, Nico Barth -/1, Alex Kapkaev 2/1, Artjom Khaidarov 1/2, Milan Schiffermüller -/1, Edwin Bierwagen 1/-.


Comeback von Daniel Neumann
U16: SG EHC Freiburg/SERC – SC Bietigheim 11:2 (3:0, 5:1, 3:1). Seit Jahren ist er einer der Leistungsträger im Freiburger Nachwuchs, nun hat Daniel Neumann nach langer Verletzungspause sein Comeback gefeiert. Es war Neumanns erstes Saisonspiel im EHC-Trikot, und er eröffnete das muntere Scheibenschießen gleich mit dem 1:0 in der 15. Minute. Auch an den drei EHC-Toren binnen 30 Sekunden (!) im Mitteldrittel war der Rückkehrer beteiligt.
Aber auch der Rest des Teams ließ sich nicht lumpen, belagerte über weite Strecken das Bibi-Tor und teilte sich die Tore brüderlich auf: Mika Junker 1 Tor/2 Assists, Luca Mwinyi 1/-, Leon Wiesner 1/4, Maxim Schnell 1/1, Markuss Reinis 1/1, Denis Mylyanik 3/-, Tim Gorgenländer 1/1, Daniel Neumann 2/1. Je eine Torvorlage kam von Oscar Sodian, Dennis Lambrecht, Marat Khaidarov, Nikolas Vogel und Steven Mihajluk.


Nur zu zwölft
U19: SG Hügelsheim/EHC Freiburg – SG Stuttgart/Bietigheim 2:6 (0:1, 2:4, 0:1). Eine empfindliche Schlappe erlitten unsere „Größten“ am Tag nach Dreikönig gegen Stuttgart/Bietigheim. Diesen Gegner hatte die U19-Spielgemeinschaft Hügelsheim/Freiburg schon zwei Mal deutlich besiegt, nun drehten die mit 18 Mann angereisten Schwaben den Spieß um und lagen nach einer halben Stunde mit 0:4 vorn. Den Gastgebern, diesmal nur zu zwölft angetreten, darunter drei EHC-Feldspielern und Torwart Leon Suljkic, gelangen dann zwar zwei Treffer. Doch nach einer Spieldauer-Diszi (37.) brachten sie nur noch zwei Blöcke zustande. Und im Schlussdrittel fingen sie sich auch noch 18 Strafminuten ein. Beide Tore für die Hausherren erzielte Justin Rich.
Das nächste Heimspiel unserer U19-Kooperation, erneut gegen Stuttgart/Bietigheim, findet am Samstag, 21. Januar, um 12.15 Uhr in der Franz-Siegel-Halle statt.

Zurück

Nächste Spiele

So 26.11 18:30
EHC Freiburg ESV Kaufbeuren
Di 28.11 19:30
EHC Freiburg Lausitzer Füchse
Fr 01.12 19:30
EHC Freiburg EC Kassel Huskies
So 03.12 16:00
Löwen Frankfurt EHC Freiburg
Fr 08.12 19:30
EC Bad Nauheim EHC Freiburg
So 10.12 18:30
EHC Freiburg Eispiraten Crimmitschau

Newsletter

fanshop teaser 2014