11.04.2017 U8 Kranj
11.04.2017

Dobra Igra – Die U8 in Kranj/Slowenien bei der Fox Trophy am Puck

24 Stunden Reisezeit in 3 Tagen, dazwischen 10 Spiele in 2 Tagen, das Ganze verteilt im Zeitrahmen
Von 08.00 – 19.30Uhr. Jeder Profifußballer würde ob dieser Belastung jammern, nicht aber unsere
U8, die zum zweiten Mal in dieser Saison internationales Eis betreten haben. In Kranj/Slowenien nahmen neben unseren Wölfen je zwei Vertreter aus Slowenien, Österreich und der Slowakei teil, ein serbisches Team und unser schwäbischer Nachbar Ravensburg rundeten das Teilnehmerfeld ab.

Die lange Anreise am Freitag wurde erschwert durch die ferienbedingten Staus zum Wochenende hin, was zu einer verspäteten Ankunft am späten Freitagabend im Hotel in Ljubljana führte. Bis dann alle Zimmer bezogen und alle hungrigen Mäuler gestopft waren, war es fast schon Mitternacht, also ungünstigste Voraussetzungen für ein Mammutprogramm wie es unsere Kleinsten vor sich hatten.
Um 09.55 am Folgetag starteten unsere Minis dann ins Turnier.

Alle sechs Spiele am Samstag waren enge Begegnungen die erst kurz vor Spielende entschieden wurden. Neben dem ersten Sieg standen leider fünf Niederlagen zu Buche, unter anderen Umständen wäre vielleicht auch der ein oder andere Sieg mehr möglich gewesen. So war der erste Turniertag gespielt und auch hier wieder ein ähnliches Bild wie am Vorabend, bis die Kleinen versorgt waren mit Umziehen, Rückfahrt zum Hotel und Abendessen war es bereits wieder 22 Uhr. Und Abfahrt am nächsten Tag war um 07.15 Uhr zum Stadion, bereits um 08.30 Uhr stand das erste Spiel des Sonntags auf dem Programm.

Die Beine unsere Kleinen wurden immer schwerer, auch im Kopf fehlte die nötige Frische für ein erfolgreiches Turnier. So musste man sich Gegnern geschlagen geben, gegen die man sich eigentlich einen Sieg erhofft hatte. Im letzten Spiel schwor Coach Rudi Gorgenländer die Jungs nochmals ein. Und tatsächlich: mit einer Energieleistung wurde das Gastgeberteam mit 3:0 bezwungen, damit war wahrlich nicht mehr zu rechnen. Wie eng es zuging, zeigte das Spiel gegen den Turniersieger aus Klagenfurt, es stand lange 0:1 und unsere Mannen waren drauf und dran den Ausgleich zu schießen. Jedoch war das Glück nicht ständiger Begleiter der Freiburger U8 bei diesem Turnier: ein doppelt abgefälschter Schuss trudelte ins Freiburger Tor und besiegelte damit die Niederlage gegen den Turniersieger. Aber wir waren auf Augenhöhe und haben die Klagenfurter richtig lange geärgert. Auch die anderen Begegnungen waren immer bis zum Ende hin offen, ein Turnier mit hoher spielerischer Qualität.

Nach der Siegerehrung machte sich der Minitross auf den Heimweg und steuerte sicher morgens um 04.00 Uhr die Franz Siegel Halle an. Damit ist nun auch für die Kleinsten die Saison beendet, ein Highlight zum Abschluss. Coach Gorgenländer war sichtlich stolz auf die Leistung seiner jungen Truppe.

 

Zurück

Newsletter

fanshop teaser 2014