fans12017pse099
10.09.2018

Vom EHC zum SC: Fan-Sonderfahrt der VAG am Sonntag

Saisonauftakt beim EHC Freiburg und badisch-schwäbisches Derby in der Bundesliga: Auf die Sportfans der Region kommt ein Sonntag der Superlative zu. Auf ihre Kosten kommen dabei sowohl Eishockey- als auch Fußballfans - dank einer Terminverschiebung in der DEL2 und dank der Freiburger Verkehrs-AG.

Zum einen nämlich hat der EHC Freiburg das Heimspiel gegen die Tölzer Löwen auf 14 Uhr vorverlegt, damit es nicht dem Schlager zwischen dem SC Freiburg und dem VfB Stuttgart (18 Uhr) in die Quere kommt.

Zudem hilft die Freiburger Verkehrs-AG - ihres Zeichens Partner des EHC Freiburg - kräftig mit, damit die eishockey- und fußballbegeisterten Sportfans nichts versäumen: Nach dem Match in der Franz-Siegel-Halle fährt ein "Sonderzug" der VAG vom Freiburger Westen in den Osten der Stadt, verbindet Eishockey- und Fußballstadion direkt miteinander. Um 17 Uhr geht's los an der Tram-Haltestelle Berliner Allee, von wo aus eine Stadtbahn direkt zur Haltestelle Römerhof unweit des Schwarzwald-Stadions fährt.
 
"Wir danken unserem Partner VAG für die tolle Zusammenarbeit und den Service für unsere EHC-Fans. Mit dieser Sonderfahrt, welche die beiden Stadien miteinander verbindet, können wir den Eishockey- und Fußballfans der Stadt und der Region etwas ganz Besonderes bieten", sagt David Bartholomä, CEO des EHC Freiburg, "denn so kann man am Sonntag ganz einfach die beiden Top-Events der Stadt live erleben, ohne lange im Stau stehen zu müssen. Das gab es noch nie."

Zurück

Newsletter

fanshop teaser 2014