a12b0495 7ed3 4439 a6e9 9495db1dd4de
01.04.2019

Mark Mancari im Interview: „Einfach wieder anfangen"

Mark Mancari spricht im Interview mit ehc::live unter anderem über seine nicht ganz leichte Rückkehr aufs Eis.

Die Kollegen vom Stadionmagazin ehc::live haben Mark Mancari zum Interview getroffen und unter anderem erfahren, wie seine Teamkollegen ihm bei seinem schwierigen Comeback helfen.

ehc::live: Du hast jetzt die ersten Spiele nach deiner Verletzungspause hinter dich gebracht. Geht dir deine Verletzung immer noch im Kopf herum, wenn du auf dem Eis bist?

Mark Mancari: Ich habe fast zehn Monate nicht spielen können. Wenn man so lange nicht auf dem Eis stand, lässt einen der Gedanke an die Verletzung nicht so schnell los, wenn man dann wieder spielt. Man muss vieles wieder neu lernen, wenn man zurückkommt. Dazu kommt, dass man ja auch immer die anderen aus dem Team vor Augen hat. Sie alle haben in dieser Saison schon dreißig Spiele gespielt und sind top in Form.

ehc::live: Wie sieht dein Training aus, um schnell wieder fit zu werden?

Mancari: Man muss nach so einer Verletzungspause einfach wieder anfangen. Man ist im Kraftraum und macht seine Übungen, aber nichts ist so wie Schlittschuhlaufen und Eishockey spielen. Die ersten beiden Wochen, die ich hier in Freiburg war, bin ich aufs Eis gegangen und habe immer alles gegeben, damit ich die Jungs schnell einhole. Die ersten Spiele waren definitiv härter für mich, als ich es von früher gewohnt war, aber ich bleibe dran, und diese Woche fühle ich mich schon viel besser.

ehc::live: Nehmen die anderen im Team Rücksicht auf dich?

Mancari: (Lacht) Manchmal helfen sie mir, wenn ich etwas erledigen muss oder muntern mich wieder auf, wenn ich niedergeschlagen bin. Aber sie halten sich im Training nicht zurück und ich sehe eben zu, wie ich mithalten kann. Ich muss meine Rolle in der Mannschaft neu finden. Dazu tue ich, was ich kann und was ich ja auch in den letzten vierzehn Jahren getan habe.

Warum Mark Mancari sich wieder für Freiburg entschieden hat und welche Stärken er hier einbringen will, erfahrt ihr in der ausführlichen Version dieses Interviews in der kommenden Ausgabe unseres Stadionmagazins ehc::live - erhältlich während des nächsten Heimspiels am 4. Januar gegen Deggendorf.

Zurück