07102018pse006
01.03.2019

EHC vs. Deggendorf am Freitag: Heimspiel gegen formstarken Aufsteiger

Nach der Niederlage in Bad Nauheim hat der EHC Freiburg am Freitag schon die nächste Chance in der DEL2: Um 19.30 Uhr beginnt an der Ensisheimer Straße das Heimspiel gegen den Deggendorfer SC.

Dem DSC geht in in dieser Saison oft wie dem EHC: Der Neuling aus Niederbayern schafft es regelmäßig, nominell überlegene Gegner zu ärgern und viele Spiele auf Augenhöhe zu gestalten - nur lässt sich dies nicht immer in Zählbares ummünzen. Mit 32 Zählern ist Deggendorf Tabellenletzter, vier Punkte hinter den Wölfen. Das Duell am Freitagabend verspricht also ein wahrer Krimi zu werden: Die Hausherren wollen den Abstand zum Schlusslicht vergrößern, die Gäste wollen ihn verkürzen. Ein Sechs-Punkte-Spiel also, ganz klassisch.

Die aktuelle Position der DSC-Cracks darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein formstarkes Auswärtsteam in der Franz-Siegel-Halle auflaufen wird. Der Aufsteiger hat am Mittwoch einen Zähler beim Spitzenreiter Ravensburg ergattert und in den vergangenen Wochen überhaupt regelmäßig gepunktet. Und dass Deggendorf gefährlich und gut ist, braucht man in Freiburg ohnehin niemandem erzählen. Beide bisherigen Vergleiche entschied der Liga-Neuling für sich, in Freiburg mit 3:1 und auf eigenem Eis mit 5:4 nach Penaltyschießen.

Service
Karten für die Begegnung gibt es im Onlineshop, in der Geschäftsstelle in der Ensisheimer Straße (am Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr, am Freitag ab 16.30 Uhr) sowie in allen Reservix-Vorverkaufstellen. Live übertragen wird die Partie wie immer auf www.sprade.tv, außerdem hält der Twitter-Ticker stets aktuelle Infos parat.

Zurück