dundeehome
14.05.2018

EHC Freiburg bestreitet zwei Spiele im schottischen Dundee

Das gab es noch nie: Der EHC Freiburg verlässt das europäische Festland und tritt erstmals in seiner Vereinsgeschichte in Schottland an. Am ersten September-Wochenende gastieren die Wölfe bei den Dundee Stars.

Die beiden Partien in der viertgrößten Stadt Schottlands finden am Samstag, 1. September, um 19 Uhr und am Sonntag, 2. September, um 17 Uhr statt (jeweils Ortszeit; die Zeitverschiebung beläuft sich auf 1 Stunde).

Sportlich sind die beiden Vergleiche eine Herausforderung für die EHC-Equipe: Die Dundee Stars treten in der Elite Ice Hockey League an, der höchsten Spielklasse Großbritanniens. Die Liga gilt als sportlich ambitioniert und äußerst professionell. Die kanadische Prägung des Eishockeysports auf den britischen Inseln ist nicht zu übersehen – so standen allein im Kader von Dundee in der Saison 2017/18 nicht weniger als zwölf Akteure nordamerikanischer Herkunft, dazu mehrere Skandinavier und einige einheimische Akteure.

Die Stadt Dundee hat knapp 150.000 Einwohner und liegt gut 100 Kilometer nördlich der Hauptstadt Edinburgh. Vom Euro-Airport Basel/Mulhouse/Freiburg aus besteht eine direkte Fluganbindung nach Edinburgh.

Eishockeyfest in reizvoller Umgebung

Möglich wurde der Trip nach Schottland durch Verbindungen von EHC-Vorsitzenden Werner Karlin in die britische Eishockeyszene. So entstand ein reger, kollegialer Austausch zwischen Omar Pacha, dem General Manager und Trainer der Dundee Stars, und EHC-Spielbetriebsleiter Karl Heidegger – in dem schnell die Idee heranreifte, dass die südbadischen Gäste gleich zweimal auf dem Eis der schottischen Industriestadt antreten könnten. Für britische Teams sind Gegner aus zentraleuropäischen Ligen eine Attraktion, so dass das zweimalige Kräftemessen zwischen Stars und Wölfen für die Gastegeber das Highlight der Saisonvorbereitung darstellt. Dies trägt dazu bei, dass die Freiburger die Reise auf die Insel annähernd kostenneutral absolvieren können.

Beide Teams freuen sich schon jetzt auf das Zusammentreffen im September: Das doppelte schottisch-deutsche Kräftemessen ist mehr als nur ein sportlich interessantes Event in der Saisonvorbereitung: Die Dundee Stars wollen sich als gute Gastgeber präsentieren, die Blau-Weiß-Roten aus dem Breisgau wollen tolle Gäste sein. So soll das Wochenende zu einem Fest der grenzüberschreitenden Eishockeykultur werden, zu dem sich hoffentlich auch reiselustige Sportfreunde aus Südbaden in Schottland einfinden werden - zumal die Region an der Ostküste auch touristisch viel zu bieten hat.

 

Zurück

Newsletter

fanshop teaser 2014