radekhome
01.07.2017

Überraschungscoup: Radek Duda bleibt in Freiburg

Dem EHC Freiburg ist es gelungen, Stürmerstar Radek Duda für eine weitere Saison an sich zu binden. Damit läuft der tschechische Routinier 2017/18 erneut im Dress mit dem Wolfskopf auf.

Das Grundgerüst der EHC-Equipe bleibt eine Konstante: Auf den Kern des Teams ist seit Jahren der "Freiburger Weg" aufgebaut. Daneben gibt es in dieser Sommerpause aber Veränderungen auf mehreren zentralen Positionen. Zwischenzeitlich deutete sich auch an, dass Radek Duda eine neue Herausforderung im europäischen Ausland annehmen würde. Dies hat der EHC Freiburg so kommuniziert, um keine Hoffnungen auf eine Vertragsverlängerung des Publikumslieblings zu wecken, die sich vielleicht nicht erfüllen würden. 

Daraus ergibt sich nun eine Überraschung in die andere, erfreuliche Richtung. Denn der Kontakt zu Radek Duda war in all der Zeit nie abgerissen - und plötzlich ging alles ganz schnell: Der 38-Jährige setzt sein Engagement im Breisgau fort!

Das zeigt, dass der EHC Freiburg eine besondere Station in der Laufbahn des charismatischen Angreifers geworden ist. Radek Duda, dessen Karriere von zahlreichen Vereinswechseln geprägt ist, möchte aus eigenem Antrieb in Südbaden bleiben. Er selbst drückt es so aus: "Ich möchte da spielen, wo sich meine Familie und ich wohlfühlen. Wir hatten ein großartiges Jahr in Freiburg, fühlen uns hier wie zuhause und haben festgestellt: Hier würden wir sehr gerne bleiben."

Beim EHC Freiburg, der sich stets um den Verbleib des erfahrenen Stürmers bemüht hat, läuft Radek Duda damit offene Türen ein. Der tschechische Ex-Nationalspieler hat sich in der zurückliegenden Spielzeit - nach anfänglichen Schwierigkeiten - zu einem Leistungsträger entwickelt und verlässlich für Tore und Vorlagen gesorgt. 53 Scorerpunkte sammelte Duda in ebenso vielen Partien. Diese Produktivität steht Trainer Leos Sulak nun auch in der neuen Saison in Deutschlands zweithöchster Eishockeyliga DEL2 zur Verfügung. 

"Wir sind sehr froh, dass wir weiter mit Radek Duda zusammenarbeiten können. Spieler mit seiner Qualität und Erfahrung sind selten", sagt EHC-Vorsitzender Werner Karlin.

Damit hat der EHC Freiburg alle vier Importstellen für die neue Saison besetzt: Radek Duda und Torhüter Miroslav Hanuljak kommen aus der Tschechischen Republik, Roman Tomanek ist Slowake, Ben Walker fliegt aus dem US-Bundesstaat Minnesota ein.

Am Freitag hat der EHC Freiburg – wie alle anderen sportlich qualifizierten Teams – die Lizenz für die neue Saison in der DEL2 erhalten. Die Spielzeit 2017/18 beginnt am Freitag, 15. September.

Zurück

Nächste Spiele

Fr 22.09 19:30
EHC Freiburg Heilbronner Falken
So 24.09 17:00
Bietigheim Steelers EHC Freiburg
Fr 29.09 19:30
EHC Freiburg Tölzer Löwen
So 01.10 18:30
Ravensburg Towerstars EHC Freiburg
Di 03.10 18:30
EHC Freiburg Ravensburg Towerstars
Fr 06.10 19:30
EHC Freiburg SC Riessersee

Newsletter

fanshop teaser 2014