24.01.2013

Patrick Vozar: "Wir haben uns das Glück erarbeitet"

vozarpatrickc.jpgGegen Regensburg gab es für EHC-Kapitän Patrick Vozar und seine Mannschaft endlich wieder Grund zum Jubeln. (Foto: Patrick Seeger)

Sonntag war Eistag in Freiburg. Eisregen hatte die Stadt in eine riesige Open-Air-Eisfläche verwandelt. Dass es dann auch noch zu einem Eishockey-Feier-Abend kam, dafür haben die Wölfe mit viel Einsatz und Kampf gegen die Regensburger gesorgt. „The Dream is still alive“ – was sich Freiburgs Eishockeyfans von ihrem EHC noch erträumen dürfen, beantwortet Patrick Vozar im Gespräch mit Stephan Neumann.

EHC-Online: "Was war anders vor dem Spiel gegen Regensburg, mal abgesehen davon, dass ihr schon auf Schlittschuhen zur Halle fahren konntet?"

Patrick Vozar: "Es war allen klar, dass der Baum brennt. Wir haben uns einfach fest vorgenommen, dass wir dem Gegner weniger Zeit und Raum lassen…"

EHC-Online: "… das muss man sich einfach nur so vornehmen?"

Vozar: "Wir waren auch wieder fast komplett und konnten mit vier Reihen spielen. Da kann man ganz anders körperlich dagegen halten."

EHC-Online: "Fehlt der jungen Mannschaft nicht auch etwas die Erfahrung?"

Vozar: "Spielt man mit nur drei Reihen und es fehlt ein bisschen an Erfahrung, dann passiert es schon einmal, dass die Mannschaft abbaut. Wichtig ist, dass wir als Kollektiv den Schalter umlegen. Das konnten die Fans bei den Spielen sehen, die wir noch umgebogen haben. Keiner hat den Kopf in den Sand gesteckt, sondern alle sind aufgestanden und wir haben uns so das Glück erarbeitet, das man eben auch braucht."

EHC-Online: "Erstes Spiel, erstes Tor – Konstantin Firsanov hat direkt eingeschlagen."

Vozar: "Er ist ein guter Spieler, nicht nur wegen dem Tor. Er ist körperlich unheimlich präsent. Damit hilft er uns absolut weiter und er funktioniert schon jetzt gut im Team."

EHC-Online: "„The Dream is still alive“ hat der Verein als Motto ausgerufen - wovon dürfen die Fans träumen?"

Vozar: "Unser Traum sind ganz klar die Playoffs. Da hoffen wir alle drauf. Wir haben es selbst in der Hand, wenn wir von Wochenende zu Wochenende denken, und unsere Punkte holen. Und in die Playoffs gilt: Wenn bei uns alles passt und beim Gegner nicht alles hundertprozentig zusammenläuft, dann ist alles möglich."

EHC-Online: "Macht ihr jetzt gegen Füssen da weiter, wo ihr gegen Regensburg aufgehört habt?"

Vozar: "Wir sind auf jeden Fall gut vorbereitet. Beim Training war richtig Zug dahinter. Im Vergleich zu den Wochen zuvor sind einfach alle noch ein bisschen präsenter."

Zurück