14.02.2013

Junioren: Spitzenspiel gegen Klostersee

Zu einem hochklassigen und spannenden Spitzenspiel kommt es am Samstag in der Franz-Siegel-Halle. Der EHC Freiburg empfängt in der Bundesliga Süd den souveränen Tabellenführer EHC Klostersee. Für die Südbadener geht es in der heißen Schlussphase der Hauptrunde um einen Platz für die Meisterrunde.

Die aktuelle Lage in der Tabelle gestaltet sich drei Spieltage vor Schluss wie folgt: Während der EHC Klostersee mit 53 Zählern an der Spitze thront, kämpfen dahinter der Zweite Augsburg (47 Zähler), der Dritte Schwenningen (45) und der Vierte Freiburg (45) um den zweiten Platz. Folglich benötigen die Südbadener jeden Punkt und jeden Sieg, um weiterhin eine Chance auf die Meisterrunde zu haben, zumal man gegen die Konkurrenz aus Augsburg und Schwenningen noch antreten wird.

Grafing befindet sich derweil auf bestem Wege, um sich als Spitzenreiter für die Endrunde zu qualifizieren. Dabei ist die Defensivabteilung das Prunkstück der Rot-Weißen, in 25 Partien ließ man gerade einmal 63 Gegentore zu - der absolute Spitzenwert in der Bundesliga. Zudem ging Klostersee bereits 17mal als Sieger vom Eis und erwies sich bisher auch als sehr auswärtsstark. Neun seiner dreizehn Begegnungen auf fremdem Eis gewann der Tabellenführer, der zudem über eine ausgeglichene, kompakte Mannschaft verfügt.

In den bisherigen drei Saisonvergleichen behielt unterdessen stets Freiburg die Oberhand. An der Ensisheimerstraße setzten sich die Südbadener mit 5:0 durch, in Grafing mit 6:1 und 5:4 nach Penaltyschießen. Das vierte Duell und wichtige Spitzenspiel beginnt am Samstag um 18:45 Uhr. Der Eintritt ist bekanntlich frei, die Sitzplätze von Dauerkarteninhabern bleiben zudem bei Junioren- und Jugend-Heimspielen für diese reserviert.

Zurück