airich home keller
05.10.2017

Heimspiel-Schlager am Freitag gegen Top-Team Riessersee

Für den EHC Freiburg steht das dritte Heimspiel innerhalb einer Woche auf dem Programm: Am Freitag um 19.30 Uhr gastiert der SC Riessersee in der Franz-Siegel-Halle. In die Partie gegen den starken Gast aus Bayern wollen die Blau-Weiß-Roten den Schwung der zurückliegenden Heimspiele mitnehmen.

Die Konstellation:
Vier Partien auf eigenem Eis hat der EHC Freiburg in der Saison 2017/18 bestritten – und in allen gepunktet: Einer Niederlage nach Verlängerung (1 Zähler) stehen zwei Siege nach Overtime respektive Penaltyschießen (jeweils 2) und der glatte "Dreier" gegen Bad Tölz gegenüber. Damit holten die Wölfe alle ihrer 8 Saisonpunkte im eigenen Stadion. In der Tabelle rangieren die Freiburger auf Platz 8, vier Punkte hinter dem Dritten SC Riessersee und vier Punkte vor dem Vorletzten, den Heilbronner Falken. Das zeigt: Fast alle Mannschaften liegen eng beieinander. Nur die beiden Top-Teams Frankfurt und Bietigheim scheinen zu enteilen (17 und 15 Zähler), Aufsteiger Bad Tölz wartet als Schlusslicht noch auf den ersten Punktgewinn.

Der Freitagsgegner:
Für viele Beobachter ist der SC Riessersee jenes Team der zweithöchsten deutschen Eishockeyliga DEL2, das sich im Sommer am besten verstärkt hat. Als Königstransfers gelten  die Verpflichtungen von Richie Müller (Frankfurt), der auch mit 35 Jahren noch einer der schnellsten Spieler der DEL2 ist, und Lubor Dibelka von den Grizzlys Wolfsburg. Aktuell hat der Traditionsverein  mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen; der Leistung tut dies aber keinen Abbruch. Am vergangenen Wochenende gewannen die Garmischer mit 5:1 gegen Crimmitschau und mit 9:5 (!) bei Mitfavorit Kassel Huskies.

Was gilt es zu beachten?
Vor der Partie gegen Riessersee findet die Ehrung zum Spieler des Monats statt. Zum beliebtesten Akteur im September haben die EHC-Fans den 22-jährigen Enrico Saccomani gewählt. Unter einem ganz besonderen Stern steht dann das Sonntagsspiel: Dem EHC Freiburg wird die Ehre zuteil, das Eröffnungsspiel in der neu erbauten Eissporthalle in Kaufbeuren zu bestreiten. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr,

Wie ist die Personalsituation?
Ben Walker ist nach seiner Verletzung im Heimspiel gegen Bad Tölz immer noch außer Gefecht und muss am Wochenende weiter pausieren. Marc Wittfoth hat m Spiel gegen Ravensburg am Dienstag ebenfalls eine Blessur davongetragen; sein Einsatz ist unwahrscheinlich.

Wo gibt es Karten?
Der Ticketverkauf läuft online auf tickets.ehcf.de. Zudem hat die Geschäftsstelle am Donnerstag von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Am Spieltag selbst gibt es Karten bereits drei Stunden vor dem Eröffnungsbully. Das Sonntagsspiel in Kaufbeuren ist restlos ausverkauft.

Wo gibt's aktuelle Infos?
Wer nicht ins Stadion kommen kann, verfolgt das Heimspiel am Freitag – genau wie die Partie im Allgäu am Sonntag – am besten auf SpradeTV. Die Liveübertragung des Auswärtsspiels in geselliger Atmosphäre ermöglicht zudem die neue EHC-Stadiongaststätte Wolfsbau, in der die SpradeTV-Übertragung zu sehen ist. Live-Informationen bietet außerdem auf EHC-Twitter.

 

Zurück

Nächste Spiele

Fr 27.10 19:30
EHC Freiburg Dresdner Eislöwen
So 29.10 18:30
Heilbronner Falken EHC Freiburg
Di 31.10 18:30
EHC Freiburg SC Riessersee
Fr 03.11 20:00
Bayreuth Tigers EHC Freiburg
So 05.11 18:30
EHC Freiburg Bietigheim Steelers
Fr 17.11 19:30
Tölzer Löwen EHC Freiburg

Newsletter

fanshop teaser 2014