18.03.2014

Halbfinale - magische Momente im Eisstadion

1658481 474088069359723 139252272 oJulian Airich, Mr. Playoff-Bart 2014 (Foto: Patrick Seeger)

Dienstag, 19.30 Uhr, Freiburg vs. Bad Tölz: Warum eine Halbfinal-Partie immer etwas ganz Besonderes ist.

1:1 steht es nach Siegen in der Playoff-Serie zwischen dem EHC Freiburg und den Tölzer Löwen - und auch das nun anstehende dritte Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten ist ein unverwechselbarer Höhepunkt für alle Eishockeyaner in Südbaden. Warum? Weil es ein Playoff-Spiel ist. Weil es das Halbfinale ist.

Zum achten Mal erst steht der EHC Freiburg respektive die Freiburger Wölfe in einem Playoff-Halbfinale. Viermal wurden die Serien verloren, dreimal zogen die Breisgauer Kufencracks ins Finale ein. Das ist, rein schematisch, in dieser Saison allerdings gar nicht möglich: Die beiden Sieger der Süd-Halbfinals ziehen in die Aufstiegsrunde ein, in der sie auf die beiden besten Oberligisten aus dem Norden, Westen und Osten treffen (bereits qualifiziert sind die Frankfurter Löwen) und sich zudem mit den beiden unterlegenenen Teams der DEL2-Playdowns messen. Kein Finale also, sondern eine Aufstiegsrunde mit zehn weiteren Spieltagen und Spitzen-Eishockey bis zum Ostermontag - was für ein Anreiz für Mannschaft, Umfeld und Fans!

Doch zurück zur Freiburger Playoff-Geschichte: Schluss war für die Blau-Weiß-Roten in den Halbfinal-Serien gegen Wedemark (1996, 1:2), Moskitos Essen (1999, 0:3), Ingolstadt (2000, 2:3) und den jetzigen Gegner aus Bad Tölz (2008, 0:4). Die drei Halbfinal-Coups der Vereinsgeschichte stammen aus den Jahren 1995 (2:0 Siege gegen den TSV Erding), 2003 (3:1 gegen Bietigheim) und 2012 (2:0 gegen Hügelsheim). In allen drei Erfolgsfällen war das Halbfinale übrigens nur eine Zwischenstation - denn jedes Mal endete die Saison mit dem Gewinn der Meisterschaft.

Doch wie dem auch sei: Aktuell zählt nur, nur, nur das nächste Spiel. Das findet am heutigen Dienstag um 19.30 Uhr im Freiburger Eisstadion statt, ehe es am Freitag in der Hacker-Pschorr-Arena zu Bad Tölz weitergeht. Ein entscheidenden fünftes Match würde am Sonntag um 18 Uhr in Freiburg ausgetragen.

Zurück