Team+Buergermeister hp
11.04.2017

Ferenc-Vozar-Turnier beendet Eiszeit in Freiburg - Rang 3 für den EHC

Ein würdiger Saisonabschluss: Die U12-Equipe des EHC Freiburg erkämpfte sich an den  letzten Tagen der Eishockey-Spielzeit 2016/17 einen Pokal bei ihrem Heimturnier. Nach 6 Spielen in 2 Tagen holten sie den stolzen 3. Platz..

Im Rahmen des 14. internationalen Ferenc-Vozar-Turniers versammelten sich an diesem Wochenende sieben Teams aus vier Ländern in der Franz-Siegel-Halle und zeigten, was sie in dieser Saison gelernt haben. Die 140 Jungs aus Bohumin (Tschechien), Innsbruck (Österreich), Schaffhausen (Schweiz), Germering, Ravensburg, Wolfsburg und Freiburg flitzten unermüdlich übers Eis, während sich der Rest der Freiburger Bevölkerung bei strahlendem Sonnenschein und 25 Grad den ersten Sonnenbrand holte.

Die kleinen Wölfe schalteten schon in ihrem ersten Spiel gegen Innsbruck den Turbo ein und bezwangen die Ehrengäste aus der Partnerstadt in letzter Minute mit 3:2. Auch die starken Gäste aus Tschechien mussten sich unseren Jungs geschlagen geben, und zwar mit 3:0. Am Ende des ersten Turniertages beendete dann der Nachwuchs des DEL-Meisterkandidaten aus Wolfsburg den Höhenflug unserer Wölfchen. Nach einer 7:2 Niederlage landeten die jungen EHC-Cracks wieder auf der Erde und trennten sich davon im Laufe des lustigen Abends im Stadiongelände nur noch kurzzeitig bei besonders gelungenen Sprüngen auf der Hüpfburg. Ihre Eltern sorgten währenddessen für den kulinarischen Kulturaustausch und boten den internationalen Gästen Bratwurst, Leberkäs und Schwarzwälder Kirschtorte an.

Ob es an der Wurscht lag oder an der Tatsache, dass ihnen das Eis unter den Kufen in ein paar Stunden buchstäblich schmelzen würde (das Eis wurde nach dem Turnier abgetaut), zeigten unsere Jungs auch am zweiten Turniertag nicht einen Hauch von Müdigkeit, sondern überrollten Germering mit 5:1 und Schaffhausen mit 7:1. Diesmal verzichteten sie aber auf die Höhenausflüge, denn sie wussten, dass im allerletzten Spiel des Turniers niemand Geringeres als Ravensburg auf sie wartet – bis dahin ungeschlagen. Der EHC musste sich zwar dem Turniersieger mit 0:4 geschlagen geben, zeigte aber einen überragenden Kampfgeist.

Die Eis-Schmelze durfte beginnen. Die Eltern schmolzen auch mit dahin beim Anblick ihrer strahlenden Jungs, die den Pokal von dem Freiburger Bürgermeister Otto Neideck überreicht bekamen (siehe Foto).

Zurück

Newsletter

fanshop teaser 2014