16.07.2013

Esslinger und Ober neu im EHC-Vorstand

philippiesslinger.jpgDer bisherige und der neue zweite Vorsitzende: Dirk Philippi (links) und Marc Esslinger. (Fotos: Seeger)

Harmonische Hauptversammlung beim EHC Freiburg - Dank an Philippi und Schopp

Der EHC Freiburg hat ein neues Vorstandsteam. Bei der Mitgliederversammlung am Montagabend wurden Marc Esslinger und Roland Ober neu in den vierköpfigen Vorstand des Eishockey-Oberligisten gewählt. Zudem bestätigten die Mitglieder Joachim Schmidt als Schatzmeister. Vereinsvorsitzender bleibt Werner Karlin, dessen Amt erst wieder bei der Jahreshauptversammlung 2014 zur Wahl steht.

Marc Esslinger folgt als zweiter Vorsitzender auf Dirk Philippi, der wie auch der bisherige Nachwuchsleiter Clemens Schopp aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr für eine weitere Amtszeit kandidierte. Esslinger arbeitet als Leiter eines Vermarktungsteams bei der Badischen Zeitung, stammt aus dem Schwarzwald und besucht seit 1990 die Spiele des EHC Freiburg. Bisher fungierte der 42-Jährige als EHC-Beirat für die Bereiche Marketing und Sponsoring - ein Feld, auf das er auch als zweiter Vorsitzender sein Hauptaugenmerk legen wird. Dirk Philippis ehrenamtliche Arbeit im sportlichen Segment wird großenteils vom neuen Trainer und Sportlichen Leiter Leos Sulak übernommen. Dessen Vorgänger, der im Mai verstorbenen EHC-Legende Thomas Dolak, gedachten die rund 100 anwesenden EHC-Mitglieder zu Beginn ihrer Versammlung in einer Schweigeminute.

Esslinger steht für Kontinuität

Marc Esslinger betonte in seiner Vorstellung, den vom bisherigen Vorstandsteam eingeschlagenen Weg fortführen zu wollen. Als eines von mehreren Beispielen nannte er die Art und Weise, in der der EHC Freiburg in der Debatte um eine neue Eissporthalle aufgetreten ist: nicht fordernd, sondern bescheiden, nicht schlagzeilenträchtig, sondern persönlich überzeugend in Gesprächen mit den Fraktionen des Gemeinderates und anderen Entscheidungsträgern der Stadt Freiburg. Die klare Mehrheit, mit der der Freiburger Gemeinderat - bei nur sechs Gegenstimmen - für das den Neubau eines Eishalle stimme, sieht Esslinger als Lohn dieser Arbeit des bisherigen Führungsduos Karlin/Philippi.

Wie sein Vorgänger setzt Marc Esslinger auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Beirat des EHC Freiburg, der weiterhin viele Belange rund um die Oberliga-Mannschaft gestalten, organisieren und umsetzen wird. Neu in diesem Team, das unter anderem für Plakatwerbung, Merchandising, Internet-Aktivitäten, Pressearbeit und Spieltag-Aktionen wie den karitativen "Teddy Bear Toss" im vergangenen Dezember verantwortlich zeichnet, ist Silke Weiß. Weiterhin als Beiräte fungieren Frank Weiß, Maik Frantsche und Karl Heidegger, der von Dirk Philippi den Vorsitz des Gremiums übernimmt.

Beiratmodell auch im Nachwuchs

Ein eigener Beirat für die Nachwuchsabteilung ist die wichtigste Neuerung, die der neue Nachwuchsleiter Roland Ober beim EHC Freiburg einführen will. "Das Ziel ist, die Arbeit auf mehreren Schultern zu verteilen", sagte Ober bei seiner Vorstellung am Montagabend. Der 42-Jährige leitet technisch eine Forschungseinrichtung an der Freiburger Universitätsklinik und ist - wie alle Vorstandsmitglieder und Beiräte - schon seit Jahrzehnten als Eishockeyfan eng mit dem EHC Freiburg verbunden. Wie Esslinger und Schmidt wurde er am Montagabend einstimmig gewählt. Roland Ober sieht sich als Kopf eines fünf- bis sechsköpfigen Teams, das die erfolgreiche Freiburger Nachwuchsarbeit fortführen und ausweiten möchte. Mindestens 30 Kinder sollen in jedem Jahr neu zur EHC-Laufschule stoßen, mittel- und langfristig soll die soziale Verantwortung eines Sportvereins etwa durch eine Hausaufgabenbetreuung weiter gestärkt werden.

Die Mitgliederversammlung fand aufgrund der Wechsel im Vorstand zu einem ungewöhnlichen frühen Zeitpunkt statt, zu dem die wirtschaftliche Bilanz der zurückliegenden Saison allerdings noch nicht vorliegen konnte. Diese wird der im Amt bestätigte Schatzmeister Joachim Schmidt - ebenfalls  42 Jahre alt und beruflich als Bankfachwirt tätig - bei einer weiteren Mitgliederversammlung im Herbst präsentieren.

Der EHC Freiburg bedankt sich außerordentlich herzlich bei Dirk Philippi und Clemens Schopp für die überaus engagierte Vorstandsarbeit in den vergangenen zwei beziehungsweise fünf Jahren.

Zurück