vavra homepa
17.05.2017

Danke, Vavra!

Im Freiburger Westen geht eine Ära zu Ende: Nach vier gemeinsamen Jahren trennen sich die Wege von Verteidiger Milos Vavrusa und dem EHC Freiburg.

Der heute 39-Jährige war im Sommer 2013 aus Kaufbeuren an die Dreisam gewechselt und besetzte bei den Blau-Weiß-Roten lange Zeit eine zentrale Position in der Hintermannschaft. In zwei Saisons (2014/15 und 2016/17) wurde der Routinier von Verletzungen zurückgeworfen, kämpfte sich aber jeweils wieder heran.

Mit seiner durchdachten, disziplinierten Spielweise war Vavrusa lange ein Stabilitätsfaktor in der EHC-Abwehr, sein integratives, freundliches, immer faires Auftreten machte ihn zu einem der beliebtesten Spieler im Trikot mit dem Wolfskopf. In Vavras Freiburger Jahre fallen große Erfolge; allen voran Aufstieg in die DEL2, Klassenerhalt und Playoff-Einzug.

Der EHC Freiburg wünscht Milos Vavrusa alles Gute für seine sportliche und persönliche Zukunft und dankt ihm für seinen außergewöhnlichen, nimmermüden Einsatz im Breisgau.

Zurück

Newsletter

fanshop teaser 2014